VIDEO: Der Schutz der Familie ist Thema der Gebetsmeinung des Papstes für März

Die Gebetsmeinung gibt es zum dritten Mal als Video
Video

Zum dritten Mal hat der Vatikan die Gebetsmeinungen des Papstes für den Monat als Video veröffentlicht. Diesmal drehen sich die Anliegen um den Schutz der Familie.

"Die Familie ist eines der kostbarsten Güter der Menschheit. Aber ist es nicht vielleicht das schutzloseste?" So spricht der Papst zum Auftakt. Dann wird in Bildern eine unglückliche Familie angedeutet, bevor der Heilige Vater in die Kamera spricht: "Wenn eine Familie wirtschaftlichen, gesundheitlichen oder anderen Schwierigkeiten ausgesetzt ist, dann wachsen die Kinder in einer Umgebung von Traurigkeit auf".

Dann teilt der Papst die Gebetsmeinung mit, während von Kinder aus aller Welt gemalte Bilder von ihren Familien gezeigt werden. Das Anliegen des Papstes für März 2016 lautet: "Für die Familien in Schwierigkeiten – um Unterstützung und eine gesunde und friedvolle  Umwelt für die Kinder."

Die zweite Gebetsmeinung ist "Für die Christen, die wegen ihres Glaubens verfolgt werden: Sie mögen die betende Gemeinschaft spüren".

Die neu eingeführten Video-Filme sind bislang auf ein geteiltes Echo gestossen: Darstellungen in den ersten beiden Videos über die Gebetsmeinungen waren zum Teil als problematisch kritisiert worden.



 

 

Mehr in Vatikan