13 katholische Traditionen für ein gutes Familienleben

Familientraditionen
Foto: Pixabay / Gemeinfrei
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Der Erzbischof von New York, Kardinal Timothy Dolan, hat dazu ermutigt, eine Reihe "wertvoller Traditionen" wiederzuentdecken, die bei Katholiken oft in Vergessenheit geraten und die er als "höchst geeignet ansieht, um die Familien geeint, stark, gesund und heilig bewahren."

In einem Beitrag auf seinem Blog "Unsere schönen katholischen Traditionen" sagte Kardinal Dolan, dass wir "in der Kirche eine Schatz an einfachen, häuslichen, bewährten Gebeten und Andachtsübungen besitzen, die Ehepaare und Familien stark und in der Liebe und Nähe zu Gott erhalten."

Das Problem sei, dass viele dieser Traditionen vergessen werden, oder nicht mehr gelebt.

"Wir brauchen alle nur mögliche Hilfe in diesen Tagen der Anspannung, Konfusion und Herausforderungen für das Ehe – und Familienleben".

Das sind die 13 Traditionen, die der Erzbischof von New York empfiehlt, wobei er sagt, man "könne sicher noch mehr zu dieser Liste hinzufügen":

  1. Frohe, aber einfache Feier von Taufen, Erstkommunionen, Firmungen, Hochzeiten und Ehejubiläen.

  2. Gott treu und gemeinsam als Familie anbeten in der Sonntagsmesse und das Geschenk besonderer Zeiten und gemeinsamer Mahlzeiten bewahren, zumindest am Tag des Herrn, wenn es unter der Woche nicht öfter möglich ist.

  3. Weihwasser, Kreuz, Bibel, Bilder von Jesus, Maria und den Heiligen in unserem Häusern.

  4. Eine echte Feier des Advent und der Vorbereitung auf die Geburt Jesu.

  5. Besonderes Augenmerk für das Aufstellen der Weihnachtskrippe.

  6. Das Einhalten der Fastenzeit in der Familie, vor allem durch gemeinsame Bußübungen, größere Aufmerksamkeit für die Armen, Kranken und Bedürftigen und durch den gemeinsamen Empfang des Sakramentes der Versöhnung.

  7. Den Kindern biblische und christliche Vornamen geben.

  8. Die Aufgabe der Tauf- und Firmpaten ernst nehmen.

  9. Einen Priester bitten, das eigene Haus oder die eigene Wohnung zu segnen.

  10. Gemeinsame Wallfahrten als Familie.

  11. Sich um kranke und sterbende Familienmitglieder versammeln und sich im Glauben in den Augenblicken des Todes und des Begräbnisses vereinen.

  12. Der Eltern und Familienmitglieder bei der Heiligen Messe und an ihren Sterbetagen gedenken.

  13. Segen für die werden Eltern und besonderen Beistand für Paare, die sich ein Kind wünschen, erbitten.

Das könnte Sie auch interessieren: