Benedikt feiert mit seinem Bruder gemeinsames Hochamt zum Herz-Jesu-Fest

Die Brüder Georg und Joseph Ratzinger (Archivbild)
Foto: Bistum Regensburg

Nach seiner Ankunft in Regensburg am gestrigen Donnerstagmittag hat der emeritierte Papst Benedikt XVI. seinen Bruder Georg Ratzinger (96) aufgesucht. In seinem Haus feierten sie gemeinsam die heilige Eucharistie, meldete die Pressestelle des Bistums Regensburg.

Erschöpft von den Anstrengungen der Reise sei der 93 Jahre alte Benedikt am Nachmittag in das Priesterseminar zurückgekehrt, um am Abend erneut zu seinem Bruder zu fahren.

"Für den heutigen ersten Morgen in der alten Heimat erwartete den emerierten Papst ein echt bayerisches Frühstück im Priesterseminar. Es gab Brezen, über die sich auch Erzbischof Georg Gänswein freute, der ihn begleitet."

Im Laufe des Vormittags werden die beiden Brüder ein gemeinsames Hochamt zum heutigen Herz-Jesu-Fest feiern. Danach gibt es Apfelstrudel.

Der Familienbesuch in der bayerischen Heimat ist die erste - zumindest öffentlich bekannt gewordene - Reise außerhalb Italiens seit Benedikts Rücktritt.

Georg Ratzinger ist der ehemalige Domkapellmeister am Regensburger Dom und Chef der Domspatzen. Er feierte am 29. Juni 2011 sein 60-jäheiges Priesterjubiläum in Rom gemeinsam mit seinem Bruder: Die beiden wurden 1951 zum Priester geweiht.