Blutiger Terror in Sri Lanka: Papst Franziskus betet für die Opfer beim Segen Urbi et Ori

Papst Franziskus beim Ostersegen am 21. April 2019
Foto: Daniel Ibanez / CNA Deutsch
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Beim traditionellen Segen der Stadt und des Weltkreises - Urbi et Orbi - hat Papst Franziskus für die Opfer der Terror-Anschläge in der Osternacht auf Sri Lanka gebetet. 

"Mit großer Trauer habe ich die Nachricht von den schweren Anschlägen erhalten, die ausgerechnet heute, an Ostern, Trauer und Schmerz in einige Kirchen und andere Gemeinschaftsorte in Sri Lanka getragen haben. Ich möchte der christlichen Gemeinschaft, die getroffen wurde, während sie im Gebet gesammelt war, sowie allen Opfern solch grausamer Gewalt meine Nähe und Zuneigung aussprechen. Ich empfehle dem Herrn diejenigen an, die auf tragische Weise verstorben sind und bete für all jene, die aufgrund dieses dramatischen Ereignisses leiden."

Bei den Anschlägen auf drei Kirchen - zwei davon katholisch - und drei Hotels in Sri Lanka sind über 200 Menschen getötet worden.