Diese drei Männer werden am 21. April in Eichstätt zu Priestern geweiht (Videos)

Die Feier mit Bischof Gregor Maria Hanke ist LIVE beim katholischen Fernsehsender EWTN.TV zu sehen

Drei Kandidaten werden am Samstag, 21. April, in Eichstätt zu Priestern geweiht: (von links) Michael Polster, Thomas Rose und Simon Heindl.
Foto: pde / Anika Taiber-Groh
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Die drei Diakone Simon Heindl, Michael Polster und Thomas Rose werden am Samstag, 21. April, zu Priestern für die Diözese Eichstätt geweiht. Der Gottesdienst mit Bischof Gregor Maria Hanke beginnt um 9 Uhr im Dom.

Die Feier wird LIVE beim katholischen Fernsehsender EWTN.TV übertragen, in Zusammenarbeit mit der Fernsehredaktion des Bistums Eichstätt, das auch die hier veröffentlichten Videoporträts produziert hat.

Die drei künftigen Priester haben Theologie studiert und ein knapp zwei- beziehungsweise dreijähriges Pastoralpraktikum in Pfarreien der Diözese Eichstätt absolviert. Simon Heindl und Michael Polster wurden 2017, Thomas Rose 2016 zu Diakonen geweiht.

Die Priesterweihe findet im Bistum Eichstätt traditionell am Samstag vor dem Weltgebetstag für geistliche Berufe, dem vierten Sonntag der Osterzeit, statt.

Danach feiern die drei neu geweihten Priester ihre Primiz, also die erste Messe nach der Weihe, und spenden dabei den Primizsegen.

Simon Heindl stammt aus der Pfarrei St. Nikolaus in Reichertshofen und war zuletzt in der Pfarrei St. Michael in Titting als Praktikant tätig.

Michael Polsters Heimatpfarrei ist St. Michael in Neunkirchen am Brand, sein Praktikum absolvierte er in Herz Jesu in Ingolstadt.

Thomas Rose kommt aus der Gemeinde St. Willibald in Weißenburg. Als Praktikant arbeitete er in Mariä Himmelfahrt in Berching. Ein Video-Porträt über ihn erscheint am 16. April auf der Webseite des Bistums.

Das könnte Sie auch interessieren: