Eine Krippe aus Brot für den Papst

Gebackene Geschenke für den Heiligen Vater.
Foto: CNA/Lucia Ballester

Eine Krippe ganz aus Brot: Dieses Geschenk haben gestern die Bäcker Roms, dem Papst überreicht. 

Bei ihrem Besuch brachten sie dem Heiligen Vater eine Skulptur aus Brot, die vom Bäckermeister Fabio Albanesi hergestellt worden war. Das Kunstwerk stellt eine Krippe dar und hat die Breite und Höhe von je eineinhalb Metern. Das Werk wurde dem Papst von Meister Albanesi und vom Koordinator der Bäcker Roms, Giancarlo Giambarresi, übergeben.

"Es handelt sich um eine sehr bedeutsame Präsenz für die Bäcker Roms, in einem wichtigen Moment für das Leben der Stadt und des Landes, das verschiedene Probleme zu bewältigen hat, die mit den andauernden ökonomischen Schwierigkeiten und dem Zusammenleben verbunden sind. Mit dieser Initiative wollen die Bäcker die Bedeutsamkeit der Solidarität und Annahme des Nächsten unterstreichen. Dies ist die wichtigste Botschaft des kurz bevorstehenden Weihnachtsfestes",  so Verbandsvorsitzender Davide Trombini.

Die Begegnung knüpfte an eine außerordentliche Aktion der Bäcker von Conferescenti an, die im Rahmen des Jubiläums der Barmherzigkeit vom 13. bis 18. Juni an die Pilger auf dem Petersplatz Brot verteilt hatten. Sie stelle aber auch den Beginn einer einer politischen und gewerkschaftlichen Tätigkeit für die Bäcker Roms und zugunsten ihres Berufsstandes dar, so der Sprecher.

Das könnte Sie auch interessieren: