Er studiert den Propheten Josua: Jesuit aus Burkina Faso erhält Joseph-Ratzinger-Preis

Pater Paul Beré ist – mit dem Philosophen Charles Taylor – der Ratzinger Preisträger des Jahres 2019
Foto: (CC0)
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Ein Jesuitenpater aus Burkina Faso hat Geschichte geschrieben und als erster Afrikaner den renommierten Joseph-Ratzinger-Preis erhalten, der das Werk und den wissenschaftlichen Beitrag von Theologen und anderen katholischen Intellektuellen würdigt.

Das meldet ACI Africa, die afrikansiche Schwesteragentur von CNA Deutsch.

"Ich bin sehr überrascht, dass ich diesen Preis erhalten habe, und ich bin dem wissenschaftlichen Komitee sehr dankbar für diese Ehre, bei diesem Preis an der Spitze Afrikas zu stehen", sagte Pater Paul Béré, SJ, kurz nach der Bekanntgabe gegenüber Vatican News.

"Ich denke, das ist eine Ermutigung für die gesamte theologische Arbeit in Afrika."

Die katholische Theologie in Afrika achte darauf, wie ihre christliche Gemeinschaft lebe.

Der Vorsitzende der Stiftung Joseph Ratzinger-Benedikt XVI., Pater Federico Lombardi, und der Präsident des Päpstlichen Rates für Kultur, Gianfranco Kardinal Ravasi, gaben Anfang dieser Woche die Gewinner des Ratzinger-Preises 2019 bekannt.

Die Preisträger werden von Papst Franziskus auf der Grundlage der Empfehlungen eines Komitees ausgewählt, das aus fünf Kardinälen besteht, die Mitglieder der Römischen Kurie sind.

Der Ratzinger-Preis wurde 2011 ins Leben gerufen, um Wissenschaftler zu würdigen, deren Arbeit einen bedeutenden Beitrag zur Theologie im Sinne von Kardinal Joseph Ratzinger, dem bayerischen Theologen, der zum Benedikt XVI. wurde, leistet.

Béré, Dozent am Päpstlichen Bibelinstitut, erklärte, dass er den Preis für seine Arbeit an der Figur des Propheten Josua erhalten habe. Dieser sei eine "Quelle der Inspiration" für die Kirche in Afrika, weil er die Weitergabe des Glaubens an die nächste Generation lehrt.

"Afrika kann eine Lösung für all seine Probleme finden. Was wir (Afrikaner) einfach brauchen, ist den Willen, diese Lösungen mit dem ganzen Kontinent zu teilen", sagte Beré gegenüber ACI Africa.

Béré wird am 9. November 2019 im Vatikanischen Apostolischen Palast von Papst Franziskus mit dem Ratzinger-Preis ausgezeichnet, zusammen mit dem kanadischen Philosophen Charles Taylor (87), Autor des Buches "Ein Säkulares Zeitalter".

Das könnte Sie auch interessieren: