Lampe des Friedens: Angela Merkel in Assisi für ihre Politik ausgezeichnet

Kanzlerin Merkel mit der Lampe des Friedens
Foto: Susanne Dedden / CNA Deutsch
Previous Next
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in Assisi die "Lampe des Friedens" erhalten.

Wie der Franziskaner-Konvent von Assisi mitteilte, werde damit das "Versöhnungswerk" Angela Merkels "für eine friedliche Koexistenz der Völker" gewürdigt.

In den Reden wurde vor allem die Migrations- und Europapolitik der Kanzlerin gelobt.

Es sei für sie eine "große Ehre", so Merkel, dieses Symbol des Friedens zu erhalten.  In ihrer Rede sagte die CDU-Politikerin und Protestantin, Europa sei ein Kontinent der Vielfalt. Dies sei angesichts der gleichmachenden Globalisierung "eine Stärke". Der Preis sei für sie "Mahnung über eigene Interessen hinweg, die Bedürfnisse anderer nicht zu übersehen".

Die "Lampe" ist benannt nach der Leuchte, die am Grab des heiligen Franziskus brennt. Zu früheren Empfängern gehören Heilige wie Teresa von Kalkutta und Papst Johannes Paul II., dessen Nachfolger Benedikt XVI. sowie der amtierende Papst Franziskus und weitere Politiker.

Das könnte Sie auch interessieren:

;