Nein, Franziskus segnet nicht per Whatsapp, teilt Vatikan mit

Über eine Milliarde Menschen verwendet Whatsapp, so die Firma in einer Mitteilung im Juni 2017
Foto: CNA / Pixabay (CC0)

Der Gedanke, per Smartphone vom Papst einen Segen zu bekommen, mag für Millionen Menschen verlockend sein. Doch wie Greg Burke, Sprecher des Vatikans, nun bestätigt hat, segnet Franziskus nicht per "WhatsApp". 

Über den Kurznachrichtendienst Twitter teilte Burke auf Spanisch mit, dass an dem Gerücht nichts dran ist.

Berichte dass "der Heiligen Vater WhatsApp verwendet, sind falsch", schrieb Burke. "Er sendet keine Botschaften oder Segnungen durch dieses Medium."

Was die Gerüchte offenbar ausgelöst und das digitale Dementi erforderlich gemacht hat: Die Papst Franziskus-Stiftung, eine katholische Organisation in Corrientes, Argentinien, verkündete am 12. Dezember den Start von "WhatsApp Franziskus", einem Chatbot, der es den Nutzern ermöglicht, mit dem Papst in Kontakt zu bleiben und seinen Zeitplan einzuhalten, berichtete die Zeitung "La Nacion".

Das könnte Sie auch interessieren: