Papst Franziskus unterwegs nach Kanada

Papst Franziskus am Pfingstsonntag, 5. Juni 2022, im Petersdom.
Foto: Vatican Media

Papst Franziskus hat am Sonntagmorgen seine siebentägige Apostolische Reise nach Kanada begonnen. Seine Ankunft in Edmonton wird für 19:20 Uhr erwartet (11:20 Uhr Ortszeit). Eine Ansprache des Heiligen Vaters im Rahmen der Begrüßungszeremonie ist nicht vorgesehen.

Am Montag und Dienstag (Ortszeit) verweilt Franziskus in Edmonton und der näheren Umgebung. Mit Spannung erwartet werden zwei Ansprachen des Papstes: Um 18 Uhr vor Indigenen in Maskwacis südlich von Edmonton und um 1:45 Uhr am Dienstagmorgen in Edmonton nach einer weiteren Begegnung mit Indigenen bzw. Mitgliedern einer Pfarrei in der Stadt.

Am Dienstag feiert Papst Franziskus im Stadion von Edmonton um 18:15 Uhr seine erste von zwei öffentlichen Heiligen Messen. Um 1 Uhr am Mittwoch wird der Heilige Vater an einer Wallfahrt in Lac Ste. Anne nordwestlich von Edmonton sowie an einem Wortgottesdienst teilnehmen.

Die Reise geht am Mittwoch von Edmonton nach Québec in die kanadische Hauptstadt, wo für den Pontifex eine Begegnung mit Premierminister Justin Trudeau auf dem Programm steht. Trudeau ist katholisch, befürwortet aber ein "Recht auf Abtreibung". Um 22:45 spricht der Papst vor Politikern, Diplomaten und Indigenen.

Am Donnerstag feiert der Papst in der Basilika von Sainte-Anne-de-Beaupré seine zweite öffentliche Heilige Messe. Auch bei einer Vesper um 23:15 Uhr mit Geistlichen und Mitarbeitern im pastoralen Dienst wird er eine Predigt halten.

Ein privates Treffen mit Jesuiten steht am Freitag um 15 Uhr an, gefolgt von einer Ansprache im Rahmen eines Treffens mit Indigenen.

Die letzte Station auf der Apostolischen Reise ist Iqaluit, eine kleine Stadt mit nicht einmal 8.000 Einwohnern im hohen Norden von Kanada. Selbst im Juli herrschen dort gewöhnlich niedrige Temperaturen im einstelligen Bereich. Noch am Freitag wird der Papst sich dort mit ehemaligen Schülern der sogenannten "Residential Schools" treffen. Die "Residential Schools" waren staatlich vorgeschriebene internatartige Bildungseinrichtungen für Indigene, um sie von elterlichem Einfluss fernzuhalten. Auch Missbrauch war ein häufiges Problem. Um 23 Uhr steht eine päpstliche Ansprache auf dem Programm.

Am Samstag reist der Papst um 0:15 Uhr nach Rom zurück. Bei der Abschiedszeremonie ist wie schon bei der Ankunft in Edmonton keine Ansprache vorgesehen. Um 7:50 Uhr soll das Flugzeug des Heiligen Vaters in Rom landen.

Im Vorfeld der Reise hatte es immer wieder Spekulationen über den Gesundheitszustand von Papst Franziskus gegeben. Eine für Anfang Juli geplante Reise nach Afrika (Kongo und Südsudan) musste kurzfristig abgesagt bzw. verschoben werden.

Die Apostolische Reise nach Kanada ist bereits der 38. Besuch des Papstes in Ländern außerhalb von Italien. Nach einem Besuch in den Vereinigten Staaten 2015 reist er zum zweiten Mal nach Nordamerika. Vor ihm hatte bislang nur Papst Johannes Paul II. Kanada besucht: erstmals 1984, dann wieder 1987 und schließlich 2002 zum Weltjugendtag in Toronto.

Das könnte Sie auch interessieren: