Schlecht gelaunt und herrlich witzig: Das ist Twitters "Church Curmudgeon"

Das Gesicht des Nörglers, wie ihn die Öffentlichkeit sieht.
Foto: Mit freundlicher Genehmigung des "Church Curmudgeon".
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Wer kennt ihn nicht, oder ist selber ein bisschen einer: Der ältere, schlecht gelaunte Herr in uns allen, der Nörgler vor dem Herrn, der sich über alles mögliche an und in der Kirche aufregt und urteilt; manchmal zurecht, manchmal eher weniger?

Auf Twitter macht er als Kunstfigur köstliche Karriere: Der "Church Curmudgeon", zu Deutsch etwa:  "Kirchen-Nörgler", – oder, für bayerische und österreichische Ohren, "Kirchen-Grantler". 

Der Church Curmudgeon ist vielleicht einer der übellaunigsten Personen auf Twitter – ohnehin ein Zoo der Empörten und Nörgler – aber er ist auch einer der witzigsten.

Im August hat CNA-Autorin Mary Rezac den Grantler interviewt. Dabei verriet er, dass er darauf kam, als er die ersten Parodien von Predigern und anderen Prominenten auf Twitter sah. "Ich bin selber für Musik in unserer Gemeinde verantwortlich. Somit hatte ich viel Erfahrung mit älteren Herrschaften und anderen, die sich über die Musik beschweren und über dies und das; die darüber reden, wie man es früher gemacht hat und heute nicht mehr tut".

Dabei geht es dem "Curmudgeon" nicht darum, dies auf die Schippe zu nehmen, sondern zu zeigen, dass solche Menschen meistens sehr viel Lebenserfahrung hätten und "oft viel durchgemacht haben, und viel weiser als ich sind". Er habe gemerkt, dass er nicht nur viel von diesen Menschen lernen kann, betonte der "Curmudgeon" gegenüber CNA – er wolle auch humanisieren, was sonst nur auf die Schippe genommen oder als ärgerlich empfunden wird, wenn ältere Christen sich zu etwas äußern.

Es ist diese zutiefst menschliche und christliche Haltung, die verhindert, dass der Humor verachtend oder hässlich wird. Statt dessen nörgelt der Church Curmudgeon über Dinge auf eine Weise, die humanisiert – und wenn es die Frage ist, warum seine eigene christliche Konfession der Baptisten nicht tanzt.

;

Seit dem Interview mit CNA ist bekanntlich eine neuer Präsident gewählt worden. Auch dazu hat sich natürlich der eine oder andere Tweet ergeben.

Tatsächlich ist die Kunstfigur so erfolgreich, dass sie jetzt ein Buch geschrieben hat – und dabei kam auch heraus, wer hinter dem Church Curmudgeon steht.