Trump nimmt am Marsch fürs Leben in Washington teil

Präsident Donald Trump
Foto: Nicole S Glass / Shutterstock
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

US-Präsident Donald Trump wird morgen am Marsch für das Leben in Washington persönlich teilnehmen.

Das meldet die Catholic News Agency (CNA).

Es ist das erste Mal in der 47-jährigen Geschichte der Kundgebung gegen Abtreibung, dass ein Präsident am March for Life persönlich teilnimmt.

"Wir sehen uns am Freitag...Riesenmenge!" kommentierte Trump am Mittwoch auf Twitter zu einem Video vom Marsch fürs Leben des vergangenen Jahres. 

Jeanne Mancini, Präsidentin des March for Life, sagte, die Veranstalter in Washington fühlten sich "zutiefst geehrt" und begrüßten Trumps persöniche Unterstützung.

"Er wird der erste Präsident in der Geschichte sein, der daran teilnimmt, und wir freuen uns so sehr, dass er persönlich erlebt, wie leidenschaftlich sich unsere Demonstranten für das Leben und den Schutz der Ungeborenen einsetzen", sagte Mancini.

Die Lebensschützerin lobte auch die Anstrengungen, die Trump und seine Regierung unternommen hätten, um den rechtlichen Schutz ungeborener Kinder zu verbessern.

Vor Trump hatten vereinzelt Präsidenten telefonisch ihre Grußworte und Unterstützung des Marsches für das Leben übermittelt. 

Das könnte Sie auch interessieren: