Neueste Nachrichten: Donald Trump

Der Präsidentschaftskandidat der Republikaner, der ehemalige Präsident Donald Trump, kurz nach dem versuchten Anschlag am 13. Juli 2024 in Butler, Pennsylvania (USA). / Anna Moneymaker/Getty Images

Donald Trump überlebt Attentat: US-Bischöfe rufen zum Gebet auf

Prominente Katholiken und Politiker in den USA haben nach einem Attentat auf Donald Trump bei einer Wahlkampfveranstaltung in Pennsylvania zum Gebet für den ehemaligen US-Präsidenten aufgerufen.

Präsident Donald Trump / Nicole S Glass / Shutterstock

Republikaner unter Trump weichen auch Positionierung zu Ehe in Parteiprogramm auf

10. Juli 2024

Von Daniel Payne

In ihrem Programm von 2016 hatten die Republikaner noch betont, eine Familie basiere „auf der Ehe zwischen einem Mann und einer Frau“.

US-Präsident Donald Trump  / MIchael Candelori / Shutterstock

Parteiprogramm der Republikaner in den USA schwächt Bekenntnis zu Lebensschutz ab

9. Juli 2024

Von Peter Pinedo

Frühere Versionen des Dokuments besagten, dass ungeborene Kinder ein „fundamentales Recht auf Leben haben, das nicht angetastet werden darf“. Diesmal nicht.

Supreme Court in Washington / Foto: Steven Frame / Shutterstock

Juristischer Sieg für Donald Trump: Oberster Gerichtshof kippt Entscheidung zur Wahl

5. März 2024

Von Peter Pinedo

Der Oberste Gerichtshof hat am Montag einstimmig entschieden, dass einzelne Bundesstaaten den ehemaligen Präsidenten Donald Trump nicht vor den Wahlen 2024 von den Stimmzetteln streichen dürfen.

Der Elefant als Symbol der Partei der Republikaner geht auf den deutsch-amerikanischen Karikaturisten Thomas Nast (1840-1902) zurück.  / GPA Photo Archive / Flickr (CC BY-NC 2.0)

Analyse: Wie werden sich die Republikaner nach Trump für den Lebensschutz einsetzen?

In den letzten Tagen seiner Amtszeit hat Präsident Donald Trump die Idee ins Spiel gebracht, eine eigene politische Partei zu gründen – ein Schritt, der den Republikanern mit Sicherheit großen Schaden zufügen würde.

Erzbischof Salvatore Joseph Cordileone von San Francisco / Paul Badde / EWTN.TV

"Kein Katholik kann guten Gewissens für Abtreibung sein": Cordileone antwortet Pelosi

22. Januar 2021

Von AC Wimmer

Der Erzbischof von San Francisco antwortet auf den Vorwurf der Politiker der Democrats, dass Katholiken "Verräter" sind, die sich für den Lebensschutz einsetzen

Papst Franziskus bringt der Muttergottes - in Gestalt Unserer lieben Frau von Lujan - am 8. Mai 2013 einen Blumenstrauss / Stephen Driscoll / CNA Deutsch

Nach Angriff auf Kapitol: Papst Franziskus bittet Jungfrau Maria um Fürsprache für USA

10. Januar 2021

Von AC Wimmer

Papst Franziskus hat am Sonntag für die Vereinigten Staaten von Amerika gebetet.

Unterstützer von Donald Trump vor dem US Capitol am 6. Januar 2021 / Alex Edelman/AFP via Getty Images

Angriff auf US-Kapitol durch Trump-Mob: Bischöfe rufen zu Frieden auf

7. Januar 2021

Von AC Wimmer

Die US-amerikanischen Bischöfe haben die Stürmung des Parlamentssitzes in Washington durch einen Mob von Donald-Trump-Unterstützern scharf verurteilt. 

Schild der "Death Row": Dem Gefängnistrakt zum Tode verurteilter Häftlingen in den USA / Doomitis/Shutterstock

Bischöfe fordern Präsident Trump auf, im Advent keine Todesstrafen zu vollstrecken

9. Dezember 2020

Von AC Wimmer

Führende US-Bischöfe flehen die Trump-Administration an, die geplanten Hinrichtungen auf Bundesebene während der Adventszeit zu stoppen. "In diesem Advent kommt der Herr, um uns zu lieben, auch wenn wir es nicht verdienen. Lasst uns Buße tun und seine Gabe annehmen", erklärten Erzbischof Paul Coakley von Oklahoma City, Vorsitzender des Justizausschusses der US-Bischöfe für innere Gerechtigkeit, und Erzbischof Joseph Naumann von Kansas City, Vorsitzender des bischöflichen Pro-Life-Komitees, am Montag. "Wir rufen Präsident Trump und Generalstaatsanwalt Barr in Anerkennung von Gottes unverdienter Gabe der sich selbst gebenden Liebe auf: Stoppt diese Hinrichtungen", sagten die beiden Erzbischöfe. Die Erzbischöfe gaben ihre Erklärung ab, nachdem im Jahr 2020 bisher acht Insassen der Todeszelle des Bundes hingerichtet worden waren, wobei Generalstaatsanwalt William Barr - ein Katholik - die Hinrichtung von zwei weiteren im Dezember und drei weiteren im Januar angeordnet hatte.

Joseph "Joe" Robinette Biden Jr.  / David Lienemann / White House (CC0)

USA: Bischöfe gratulieren Joe Biden, während Donald Trump weiter Niederlage abstreitet

9. November 2020

Von AC Wimmer

Die US-amerikanischen Bischöfe haben Joe Biden (77) bereits am Samstag zum Wahlsieg gratuliert,

Joe Biden, der designierte Präsident der USA  / CNA Archiv

Joe Biden voraussichtlicher Sieger der Präsidentschaftswahlen in den USA

Mehreren Medienberichten zufolge hat Joe Biden die Wahl zum Präsidenten der USA gewonnen.

Wahllokal in den USA / CNA

Biden? Trump? 5 Dinge, die jeder nach dieser Wahlnacht wissen sollte

5 Dinge, die jeder nach dieser Wahlnacht wissen sollte

Amy Coney Barrett / Rachel Malehorn/wikimedia CC BY SA 3.0

Amy Coney Barrett bestätigt und vereidigt

27. Oktober 2020

Von AC Wimmer

Eine Frau und praktizierende Katholikin ist die neue Richterin am Obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten von Amerika: Nach der Zustimmung des US-Senats ist Amy Coney Barrett im Weißen Haus in ihrem neuen Amt vereidigt worden.

Amy Coney Barrett spricht zur Presse vor dem Weißen Haus am 26. September 2020 in Washington.  / Christine Rousselle / CNA Deutsch

Kandidatur zum Supreme Court der USA: Amy Coney Barrett verspricht "Demut" im Dienst

27. September 2020

Von CNA Deutsch Nachrichtenredaktion

Nach dem Tod von Richterin Ruth Bader Ginsburg in der vergangenen Woche hat Präsident Donald Trump am Samstag wie erwartet Amy Coney Barrett (48) als seine Kandidatin zur Besetzung des vakanten Sitzes am Obersten Gerichtshof der USA vorgestellt.

US-Präsident Donald Trump unterzeichnet zwei Anordnungen bei einer Visite des Heimatschutzministeriums. /  Credit: Chip Somodevilla, Getty Images

"Born Alive": US-Präsident Trump verfügt medizinische Versorgung für lebendgeborene Kinder

24. September 2020

Kinder, die bei gescheiterten Abtreibungen lebendig geboren werden, müssen in Zukunft gerettet werden: Präsident Donald Trump hat am Mittwoch die Anweisung "Born Alive" angekündigt, die eine medizinische Versorgung von Kleinkindern vorschreibt, die nach gescheiterten Abtreibungsversuchen lebend geboren werden.

Gefängnis / Pixabay

US-Bischöfe an Trump: Stoppen Sie die Vollstreckung der Todesstrafe

23. September 2020

Von CNA Deutsch Nachrichtenredaktion

Die katholischen Bischöfe der Vereinigten Staaten haben am Dienstag Präsident Donald Trump aufgefordert, zwei Hinrichtungen auf Bundesebene, die diese Woche vollstreckt werden sollen, zu stoppen

Donald Trump / Das Weiße Haus / gemeinfrei

Donald Trump will Zerstörung von Statuen in den Vereinigten Staaten verbieten

23. Juni 2020

Von Susanne Finner

Der Präsident der Vereinigten Staaten, Donald Trump, erklärte am Montag, er werde eine Verfügung zum Schutz der öffentlichen Statuen erlassen

US-Präsident Donald Trump und First Lady Melania Trump legten am Heiligtum in Washington am 2. Juni 2020 einen Kranz nieder. / Brendan Smialowski / AFP via Getty

Reaktionen auf Trump-Besuch am Heiligtum Johannes Paul II. in Washington

Inmitten der landesweiten Unruhen nach dem Tod von George Floyd hat US-Präsident Donald Trump am gestrigen Dienstag das Nationalheiligtum St. Johannes Paul II. in der US-amerikanischen Hauptstadt besucht. 

Chaldäische Kathedrale in Bagdad / Aziz1005 / Wikimedia (CC BY-SA 4.0)

Kritik am US-Nahostplan: Kirchen pochen auf Rechte palästinensischer Flüchtlinge

4. Februar 2020

Von CNA Deutsch

Die Palästinenserfrage sei eine "Frage des unantastbaren Rechts", da es um das Grundrecht der Völker und Nationen auf Kontrolle und Verwaltung ihres Landes geht.

Felsendom und Klagemauer in Jerusalem: Aufnahme vom 24. Mai 2016.
 / CNA / Kate Veik

Bischöfe warnen: Neuer US-Friedensplan für Nahost könnte zu "mehr Blutvergießen" führen

30. Januar 2020

Von CNA Deutsch

Auch der neue israelisch-palästinensische Friedensplan ist "keine Lösung" und wird keinen Frieden bringen, sondern könnte zu "mehr Blutvergießen" führen, warnen die katholischen Bischöfe des Heiligen Landes.