Jonah McKeown

Jonah McKeown

Gericht verurteilt belgischen Kardinal und Erzbischof, weil sie einer Frau die Zulassung zum Diakonat verweigern

Jun 28, 2024 / 10:00 am

Ein belgisches Zivilgericht hat zwei belgische Bischöfe zu einer Geldstrafe verurteilt, nachdem sie einer Frau die Aufnahme in ein Diakonatsausbildungsprogramm verweigert hatten.

Nach Vorstoß für Euthanasie: Kirche in Irland fordert mehr Palliativ-Pflege statt Sterbehilfe

Jun 25, 2024 / 06:00 am

Ärzte und Bischöfe betonen die Bedeutung der Palliativmedizin – doch die Politik will Euthanasie einführen.

Papst Franziskus lobt neues Buch von Jesuitenpater James Martin, steuert Vorwort bei

Jun 4, 2024 / 08:15 am

Papst Franziskus hat eine Einleitung zur italienischen Version eines neuen Buches von Jesuitenpater James Martin geschrieben.

„Homeboy Industries": US-Präsident Joe Biden ehrt Jesuitenpater Boyle

May 6, 2024 / 08:49 am

Das Weiße Haus gab am Freitag bekannt, dass der Jesuitenpater Greg Boyle, Gründer einer prominenten Organisation, die sich für die Rehabilitierung von jugendlichen Bandenmitgliedern einsetzt, heute Nachmittag zusammen mit 18 weiteren Empfängern die Freiheitsmedaille des Präsidenten erhalten wird. Boyle, der 1984 zum Priester geweiht wurde, gründete Homeboy Industries 1992 als Pfarrer der Dolores Mission, einer katholischen Kirche und Schule in einem Gebiet, das einst eine der höchsten Bandenkonzentrationen in Los Angeles aufwies. Heute ist Homeboy Industries nach eigenen Angaben das größte Gang-Interventionsprogramm in den Vereinigten Staaten. Der erfolgreiche Dienst, der inzwischen landesweit tätig ist, bietet Ausbildung und berufliche Qualifizierung, Fallmanagement, Entfernung von Tätowierungen, psychologische und rechtliche Unterstützung sowie die Möglichkeit, den Hauptschulabschluss (GED) nachzuholen, für diejenigen an, die früher in Banden involviert waren oder im Gefängnis saßen. Obwohl die Gruppe erklärt hat, dass sie "keiner bestimmten Religion angehört", stellt sie fest, dass viele ihrer Aktivitäten "mit der jesuitischen Praxis der sozialen Gerechtigkeit übereinstimmen", und Boyle erklärt, dass die Organisation nicht versucht, ihre katholische Identität "herunterzuspielen". Gegenüber CNA beschrieb Boyle den Dienst vor einigen Jahren als "vom Evangelium durchdrungen". Die Presidential Medal of Freedom, die höchste zivile Auszeichnung der Nation, wird an Personen verliehen, die einen beispielhaften Beitrag zum Wohlstand, zu den Werten oder zur Sicherheit der Vereinigten Staaten, zum Weltfrieden oder zu anderen wichtigen gesellschaftlichen, öffentlichen oder privaten Bestrebungen geleistet haben, so das Weiße Haus. Bei der Bekanntgabe der diesjährigen Preisträger erklärte das Weiße Haus, die Geehrten hätten "Teams, Koalitionen, Bewegungen, Organisationen und Unternehmen aufgebaut, die Amerika zum Besseren verändert haben". "Sie sind in ihren Bereichen führend. Im Laufe ihrer Karriere haben sie immer wieder die Kraft der Gemeinschaft, der harten Arbeit und des Dienstes bewiesen", heißt es in der Ankündigung. Biden, der Katholik ist, gab bekannt, dass unter den Geehrten auch die ehemalige Sprecherin des Repräsentantenhauses Nancy Pelosi und der ehemalige Außenminister John Kerry sind, beide Katholiken, die für ihre Unterstützung der Abtreibung bekannt sind. Weitere Preisträger in diesem Jahr sind der ehemalige New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg, der ehemalige Vizepräsident Al Gore, die Olympionikin Katie Ledecky und die Schauspielerin Michelle Yeoh. Im Jahr 2020 war Boyle einer von mehreren hundert religiösen Führern, die eine Unterstützungserklärung für Bidens Kampagne unterzeichneten. Der Priester rief die Kirche dazu auf, "unsere LGBTQ-Schwestern und -Brüder mit mehr Mitgefühl zu empfangen". 2021 erhielt Homeboy Industries 20 Millionen Dollar von prominenten progressiven Spendern wie Mackenzie Scott und Dan Jewett.

„Ich denke, unser Herr muss König sein“, sagt der bekannte Football-Star Harrison Butker

Mar 18, 2024 / 09:00 am

Butker sagte, die Wahrheit über die Eucharistie könne „nicht genug gefördert werden“.

Kardinal Burke ruft zu neunmonatiger Novene für die Kirche auf

Feb 28, 2024 / 13:00 pm

Der amerikanische Kardinal, der das Heiligtum Unserer Lieben Frau von Guadalupe in Wisconsin errichtet hat, kündigte die Gebetsinitiative in einer Videoansprache an.

Frankreich: Bischöfe unterstützen und beten für Bauernproteste

Feb 2, 2024 / 11:30 am

Führende katholische Kirchenvertreter Frankreichs haben sich inmitten historischer Proteste mit den Bauern solidarisch erklärt, die mit ihren Traktoren wichtige Straßen in der Nähe von Paris blockieren, um gegen Auflagen für den Umweltschutz, Steuern und die Konkurrenz durch Billigimporte zu protestieren.

„Mit jeder Frau, für jedes Kind“: Marsch für das Leben im verschneiten Washington, D.C.

Jan 20, 2024 / 09:00 am

„Wir sind für die Babys da. Wir sind hier, um Seelen zu retten und Leben zu retten. Gott segne Sie.“

Philippinen: Nach Corona sind wieder Millionen bei Prozession des Schwarzen Nazareners

Jan 10, 2024 / 08:00 am

Bei der Prozession, die in der Region als „Traslacion“ bekannt ist, tragen die Gläubigen eine Nachbildung der berühmten lebensgroßen Jesus-Statue mit einem schwarzen Holzkreuz durch Manila.

5 Dinge, die man über Kardinal Burke wissen sollte

Dec 7, 2023 / 11:02 am

Vergangene Woche wurde bekannt, dass Kardinal Raymond Burke - ein prominenter amerikanischer Erzbischof - bald seine derzeitigen Wohn- und Gehaltsprivilegien im Vatikan verlieren wird. Während die Einzelheiten immer mehr ans Licht kommen, gibt es einige wichtige Dinge, die man über Burke wissen sollte. Er war der Chef des Obersten Gerichts der Kirche. Der aus Wisconsin stammende Burke wurde 1975 von Papst Paul VI. zum Priester geweiht. Später, 1995, wurde er von Papst Johannes Paul II. zum Bischof geweiht und leitete die Diözese La Crosse, Wisconsin, wo er das Heiligtum Unserer Lieben Frau von Guadalupe gründete. Im Jahr 2003 wurde er zum Erzbischof von St. Louis ernannt, ein Amt, das er von 2004 bis 2008 innehatte. Im Jahr 2008 ernannte ihn Papst Benedikt XVI. zum Präfekten der Apostolischen Signatur, dem obersten Gerichtshof der Kirche. Im darauffolgenden Jahr ernannte Benedikt XVI. Burke zum Mitglied der Kongregation für die Bischöfe, die dem Papst Empfehlungen für Bischofskandidaten unterbreitet. Ein Jahr später, 2010, erhob Benedikt XVI. den damals 62-jährigen Burke zum Kardinal. Präfekt der Apostolischen Signatur blieb Burke bis 2014. Auf seiner persönlichen Website schreibt Burke, er habe "viel über das römisch-katholische Kirchenrecht, die Heilige Eucharistie, die Verehrung des Heiligsten Herzens Jesu, die Verehrung der Muttergottes von Guadalupe und die Heiligkeit des menschlichen Lebens geschrieben und gesprochen".