Vandalismus in der Verklärungsbasilika

Ziel zahlloser Pilger aus aller Welt: Die Basilika auf dem Berg Tabor im Heiligen Land.
Foto: Berthold Werner via Wikimedia (Gemeinfrei)
Previous Next
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Unbekannte haben die Verklärungsbasilika auf dem Berg Tabor geschändet und beraubt. Das meldet das Lateinische Patriarichat von Jerusalem.

Die Verbrecher zerstörten den Tabernakel, schändeten die heiligen Hostien – den Leib des Herrn – und stahlen das Ziborium. Die im Kelch enthaltenen Hostien wurden auf den Boden geworfen. Mehrere Statuen in der Kirche wurden verwüstet, berichtet das Patriarchat. Spendengelder wurden ebenfalls gestohlen. 

Gemeinsam mit den Kirchen des Heiligen Landes verurteilte das Patriarchat "diese Schändung als abscheuliches Verbrechen" an den Heiligen Stätten. Die Polizei werde gebeten, den Fall zu "ernsthaft zu untersuchen und die Täter festzunehmen". 

Das könnte Sie auch interessieren: