Wegen Photos in Sozialen Medien: Kardinal Beccius Anwalt tritt ab

Kardinal Giovanni Angelo Becciu im Jahr 2015
Foto: Alan Holdren / CNA Deutsch

Der Anwalt, der Kardinal Angelo Becciu vertritt, ist wegen Kritik an seinen Social-Media-Aktivitäten zurückgetreten.

Nach negativen Reaktionen über Fotografien, die er in den sozialen Medien veröffentlicht hatte, teilte Ivano Iai, der sich um juristische Angelegenheiten und Medienfragen für den Kardinal und seine Familie gekümmert hatte, mit, er ziehe sich von dem Fall zurück.

Das berichtet die "Catholic News Agency", die englischsprachige Schwesteragentur von CNA Deutsch.  

Der Jurist, der offenbar in seiner Freizeit Bodybuilding betreibt, hatte eine Reihe von Fotos von sich selbst in freizügiger Badebekleidung veröffentlicht, unter anderem auf Instagram und Twitter. Auf den Fotos  posierte er unter anderem spielerisch in der Brandung am Meer und gebeugt über Felsen  an der Küste.

Das Instagram-Konto des Anwalts wurde jetzt auf "privat" gesetzt.

Ivano Iai war nach dem "Rücktritt" des Kardinals letzte Woche als Anwalt und Sprecher von Kardinal Becciu und seiner Familie tätig. Der Anwalt bestätigte gegenüber CNA am 29. September, dass er diese Funktion aufgegeben habe.

"Ich habe den Job niedergelegt", so Iai in einem Statement an CNA. Es tue ihm "leid", dass seine Aktivitäten in den Sozialen Medien zu den Schwierigkeiten des Kardinals und dessen Familie beigetragen habe.

"Mit großer Trauer teile ich mit, dass ich auf das Mandat verzichtet habe, das mir von der Familie Becciu übertragen wurde, die mich mit ihrem ungewöhnlichen Vertrauen und ihrer Zuneigung geehrt hat", so Iai.

Iais Rücktritt ist die Folge scharfer Kritik und Verspottung seiner Präsenz in den sozialen Medien im Internet, unter anderem durch die Boulevardzeitung "Dagospia".

Der Anwalt sagte der italienischen Nachrichtenseite "Adnkronos", dass die Bilder, die er von sich selbst gepostet habe, "unbeschwert" sein sollten und er sich "niemals" hätte vorstellen können, dass sie ein Problem für seine hochkarätigen Klienten darstellen würden.

Das könnte Sie auch interessieren: