Wieder Terror gegen Christen in Ägypten: Mindestens 9 Tote bei Angriff auf Kirche

Referenzbild
Foto: Pixabay (CC0)
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Erneut ist eine Kirche in Ägypten angegriffen worden: Ein Bei einem Anschlag durch mindestens einen mit Maschinengewehr und Sprengsatz bewaffneten Täters sind nach aktuellem Stand 9 Menschen ums Leben gekommen. 

Zur Stunde gibt es widersprüchliche Meldungen zum Tathergang.

Fest steht, dass mindestens ein Angreifer – in anderen Berichte ist von zwei Tätern die Rede – versuchte, in eine koptische Kirche einzudringen. Dies melden zahlreiche Medien unter Berufung auf das ägyptische Innenministerium. Dabei wurden der oder die Angreifer von Polizisten gestoppt. Mindestens ein Mann wurde offenbar verhaftet. Beim Schusswechsel starben mindestens sechs Zivilisten sowie ein Hilfspolizist, heißt es.

Bei dem Gotteshaus handelt es sich um die Kirche St. Mina in Helwan, im Süden Kairos.

Im Jahr 2017 sind allein in Ägypten über 100 Christen von radikalisierten Muslimen ermordet worden, die meisten von ihnen Anhänger des Islamischen Staates, meldet die BBC. 

Sicherheitskräfte sind bereits im Einsatz, um Feierlichkeiten rund um das koptische Weihnachtsfest am 7. Januar zu schützen.

Das könnte Sie auch interessieren: