Warum dieser Harvard-Professor sich zum Katholizismus bekehrte (VIDEOS)

Rosenkranz
Foto: Pixabay / chrisdupe (CC BY 2.0)
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis
23 November, 2019 / 9:06 AM

Roy Schoeman ist ehemaliger Professor der Harvard Business School. Er wuchs in einer orthodox jüdischen Familie auf. Seine Eltern waren vor dem Holocaust aus Nazi-Deutschland in die USA geflohen.

Doch wie so viele verlor er als Heranwachsender erst einmal den Glauben an seinen Schöpfer. Er meinte, als junger Mann und Student, sich zum Atheismus zu "befreien". 

Wie ihn der Atheismus stattdessen aber in eine Grube der Hoffnunglosigkeit zog, und wie Gott auf wundersame Weise in sein Leben eingegriffen hat: Das schilderte er unter anderem 2012 in dieser EWTN-Sendung mit weiteren Konvertiten.

Heute arbeitet Roy Schoeman als katholischer Redner und inspiriert Tausende von Gläubigen – und noch Ungläubigen – mit seiner Geschichte. Roy Schoeman hat den überquellenden Ozean der Liebe Gottes entdeckt und den wahren Sinn des Lebens gefunden, wie er in diesem Video in englischer Sprache erklärt.

;

In dieser Sendung des katholischen Fernsehsenders EWTN des Jahres 2012 spricht Roy Schoeman zusammen mit anderen Konvertiten (in englischer Sprache).

Das könnte Sie auch interessieren: