Zum letzten Mal als Kanzlerin: Angela Merkel bei Papst Franziskus

Angela Merkel zu Besuch bei Papst Franziskus im Jahr 2015.
Foto: Bundesregierung / Kugler

Kurz vor dem Ende ihrer Amtszeit wird Angela Merkel – vermutlich zum letzten Mal als deutsche Kanzlerin – heute von Papst Franziskus in Rom empfangen. Beide wollen zudem an einem Friedenstreffen der Gemeinschaft Sant'Egidio teilnehmen. Merkel wird sich nach Angaben des Regierungssprechers in Rom auch mit dem italienischen Ministerpräsidenten Mario Draghi treffen.

Der letzte Besuch von Angela Merkel bei Papst Franziskus liegt bereits vier Jahre zurück. Vor der Bundestagswahl 2017 hatte der Pontifex die Kanzlerin zur Privataudienz empfangen. Papst Franziskus schätzt Merkel, die Tochter eines protestantischen Pastors ist, sehr. Dass geht sogar soweit, dass der Pontifex Anfang September die deutsche Bundeskanzlerin für ein Zitat lobte, das gar nicht von Angela Merkel war, sondern vom russischen Präsidenten Wladimir Putin (CNA Deutsch hat berichtet).

Auf die damalige Frage eines Journalisten nach dem Rückzug der Vereinigten Staaten und ihrer Verbündeten, darunter Deutschland, aus Afghanistan, sagte der Papst, dass seines Erachtens "nicht alle Eventualitäten berücksichtigt" worden seien. Dann betonte Papst Franziskus, ihn habe sehr berührt, was Bundeskanzlerin Angela Merkel am 20. August in Moskau zu diesem Thema gesagt habe

Die Pastorentochter Angela Merkel (geboren am 17. Juli 1954) ist selbst evangelisch und seit 2005 Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland. Sobald die Regierungsbildung nach der Bundestagswahl im September 2021 abgeschlossen ist, endet ihre 16-jährige Amtszeit.

Das könnte Sie auch interessieren: