Diebe stehlen wertvolles Bronzekreuz aus Fuldaer Dom

Fuldaer Dom
Foto: Florian K / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Diebe haben laut Bistum Fulda am Sonntagmittag "ein wertvolles Bronzekreuz" aus der Bonifatiusgruft im Dom gestohlen. Das Kreuz sei wohl "mit Gewalt" aus seiner Verankerung gerissen und "möglicherweise dabei auch beschädigt" worden.

In der Gruft ruhen die Gebeine des auch "Apostel der Deutschen" genannten hl. Bonifatius, der Mitte des achten Jahrhunderts als Märtyrer starb. Papst Johannes Paul II. besuchte den Ort bei seinem Deutschlandbesuch im Jahr 1980. Die deutschen Bischöfe kommen jeden Herbst zu ihrer Vollversammlung ebenfalls nach Fulda.

Das Bistum Fulda teilte mit, die Polizei habe bereits angefangen zu ermitteln und bitte um etwaige Zeugenhinweise.

Die Kirchen in der Diözese Fulda seien "grundsätzlich frei zugänglich und nicht verschlossen", so das Bistum. Dennoch sei es "sehr verstörend, dass sich ein solcher Vorfall an so einem besonderen Ort wie der Bonifatiusgruft ereignet hat".

Das könnte Sie auch interessieren: