Dieser 100-jährige Diakon feiert täglich die heilige Messe mit

Diakon Girard
Foto: Luke Armstrong Photos / National Catholic Register
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Diakon Girard dient bei acht Messen pro Woche in der Kirche St. Sebastian in Dearborn Heights (US-Bundesstaat Michigan) - einmal pro Tag und zweimal am Sonntag - und liest das Evangelium und die Fürbitten. Er hilft auch bei der Austeilung der Heiligen Kommunion.

Laut seinem Pfarrer, Pater Walter Ptak, "ist er nicht nur 100, sondern auch voller Leben und so aktiv."

;

Diakon Girard sagte dem "National Catholic Register", dass er sich keine Sorgen um die Zukunft macht. Er sei zufrieden damit, einfach das zu tun, was er tut. "Ich hoffe, im guten Ruf mit der Kirche und der Familie zu sterben", sagte er. Seine eigene Beziehung zu Gott werde durch das Lesen der Heiligen Schrift gestärkt, erklärte er. 

Denkt Diakon Girard im Alter von 100 Jahren darüber nach, Gott bald zu begegnen? "Ich verbringe keine Zeit damit, mir Sorgen um den Tod zu machen", sagte er. "Ich habe keine Angst. Ich denke nicht viel darüber nach, wie ich sterben werde, aber ich glaube nicht, dass es bei einem Autounfall passieren wird, da ich vor zwei Jahren aufgehört habe zu fahren. Das Auto ist kaputt gegangen, und es ist schön, Kinder zu haben, die mich fahren."

Beim Ausziehen seiner Gewänder nach der Messe erklärte Diakon Girard, dass er sich nach mehr als 40 Jahren als Diakon immer noch darauf freut, am Altar zu dienen. "Solange ich zur Messe gehe, will ich dienen", sagte Diakon Girard. "Ich bin etwas langsamer, aber ich helfe dem Priester in der Messe. Ich bin am glücklichsten, wenn ich helfen kann."

Die ganze Geschichte lesen Sie beim "National Catholic Register" im englischen Original.

Das könnte Sie auch interessieren: