Erzbischof Gänswein: Nein, Benedikt hat nicht "seine Stimme verloren"

Papst emeritus Benedikt spricht zu den neuen Kardinälen der Kirche bei deren Besuch mit Papst Franziskus am 28. November 2020
Foto: Vatican Media

Papst Franziskus und die neuen Kardinäle haben ihn vor wenigen Tagen besucht, schon kursieren in der italienischen Presse neue Gerüchte über den Gesundheitszustand von Papst emeritus Benedikt XVI.

"Benedikt spricht nicht mehr" war in Überschriften und Tweets zu lesen. 

Nein, Benedikt habe seine Stimme nicht verloren, so Erzbischof Georg Gänswein laut einer Meldung der österreichischen Agentur "kathpress". Allerdings sei seine Stimme schon seit längerem "sehr schwach und dünn geworden"; man müsse gut zuhören, dann sei der emeritierte Papst auch gut zu verstehen.

Tatsächlich hat Benedikt mit einem Mikrofon verstärkt auch einige Worte an seine Besucher im Kloster Mater Ecclesia in den Vatikanischen Gärten gerichtet. 

Das könnte Sie auch interessieren: