Wegen Coronavirus-Infektion: Erzbistum Berlin sagt alle Messen in Vorpommern ab

Die St. Hedwigs-Kathedrale in Berlin
Foto: Cedric BLN via Wikimedia

Das Erzbistum Berlin hat am gestrigen Samstag alle heiligen Messen in Vorpommern bis auf weiteres wieder abgesagt.

Nachdem am Mittwoch ein Priester des Erzbistums Berlin positiv auf den Coronavirus getestet wurde, sei nicht auszuschließen, dass bei einer Feier am Pfingstmontag in Stralsund infizierte Personen anwesend waren, teilte die Erzdiözese mit. 

"Alle am Gottesdienst in Stralsund anwesenden Geistlichen haben sich freiwillig in Quarantäne begeben", so das Bistum.

Die Pfarreien forderten "alle auf, die in Sorge sind, ob Sie sich infiziert haben, sich selbst zu isolieren, Kontakte zu vermeiden, sich aber insbesondere beim Gesundheitsamt zu melden".

Das Heft des Handelns liege bei den Gesundheitsämtern, die mit den Verantwortlichen vor Ort eng zusammenarbeiten und deren Anweisungen Folge zu leisten sei.

Das könnte Sie auch interessieren: