Frankreich: Entlassener Priester vor Gericht wegen sexuellen Missbrauchs Minderjähriger

Bernard Preynat vor Gericht am 13. Januar 2020
Foto: Philippe Desmezes/AFP via Getty Images

Bernard Preynat, ein ehemaliger Priester der Erzdiözese Lyon, steht in Frankreich vor einem Zivilgericht vor Gericht. Er ist angeklagt, zwischen 1971 und 1991 Dutzende von Minderjährigen sexuell missbraucht zu haben; er wurde letztes Jahr von einem kirchlichen Gericht des wiederholten Missbrauchs von Jungen für schuldig befunden.

Das berichtet die "Catholic News Agency" (CNA).

Vorwürfe gegen den heute 74 Jahre alten Preynat  wurden erstmals 2015 öffentlich erhoben und zur Anzeige gebracht. Die Staatsanwaltschaft ließ den Fall im folgenden Jahr nach einer ersten Untersuchung fallen, aber eine Opfergruppe mit mehr als 80 Mitgliedern, die alle sagen, dass sie von Preynat missbraucht wurden, erreichte eine Wiederaufnahme des Verfahrens.

Preynat leitete bis 1991 ein von ihm gegründetes Pfadfinderlager, als mehrere Eltern ihn wegen Missbrauchs dem Erzbistum Lyon-Vienne meldeten. Daraufhin wurde ihm zwar die Leitung von Pfadfindergruppen verboten – aber der Täter durfte jahrelang weiter als Seelsorger arbeiten. Erst im Jahr 2015 wurde er von Kardinal Philippe Barbarin aus dem priesterlichen Dienst entfernt.

Kardinal Barbarin wurde im März 2019 von einem französischen Gericht verurteilt, weil er die Vorwürfe gegen Preynat nicht den Behörden meldete.

"Vier oder fünf Kinder pro Woche"

Ein kirchenrechtliches Verfahren gegen Preynat wurde im August 2018 eröffnet. Der Priester wurde im Juli 2019 für schuldig befunden, sexuelle Handlungen an Minderjährigen unter 16 Jahren begangen zu haben. Das Urteil war die kanonische Höchststrafe: Die Entlassung aus dem Klerikerstand.

Im Verfahren in Lyon sagte Preynat am Dienstag, 14. Januar aus, er habe Jungen "gestreichelt" und weiter, dass es "vier oder fünf Kinder pro Woche sein" konnten.

Der ehemalige Priester muss sich vor Gericht für sexuelle Übergriffe auf 10 Minderjährige in den Jahren 1986 bis 1991 verantworten. Preynat wird, wenn schuldig gesprochen, bis zu 10 Jahre im Gefängnis verbringen.

Seit den 1970er Jahren soll der Priester etwa 80 Pfadfinder im Alter zwischen 7 und 15 Jahren missbraucht zu haben, aber viele der Vorfälle sind verjährt.

Kardinal Barbarin hat die aktive Leitung des Erzbistums aufgegeben. Die Annahme seines bereits eingereichten Rücktritts mit Ende der laufenden Verfahren wird als nächster Schritt erwartet. Bischof Michel Dubost ist seit Juni 2019 als apostolischer Administrator von Lyon tätig.

Das könnte Sie auch interessieren: 

;