Kölner Priesterrat votiert für Bonn als alleinigen Standort des Priesterseminars

"Collegium Albertinum" in Bonn am Rhein
Foto: Wolkenkratzer / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Der Priesterrat im Erzbistum Köln votierte am Dienstag dafür, sich in Zukunft auf Bonn als alleinigen Standort des Priesterseminars zu konzentrieren. Bislang befindet sich das "Collegium Albertinum" in Bonn für den Zeitraum der theologischen Studien und das Pastoralseminar in Köln für die Unterbringung der Seminaristen nach Abschluss des eigentlichen Studiums, aber vor der Weihe.

"Am Ende einer differenzierten, sachlichen und intensiven Diskussion votierten die Teilnehmer mit einer knappen Mehrheit für den Standort in Bonn", teilte das Erzbistum mit. Trotzdem könnten die Seminaristen weiterhin entscheiden, wo sie studieren – ob an der Kölner Hochschule für Katholische Theologie oder an der Universität Bonn.

Das Votum am Dienstag sei noch keine endgültige Entscheidung, so das Erzbistum: "Ziel ist es, in weiteren Beratungen sowohl inhaltliche als auch wirtschaftliche Argumente sorgsam zu prüfen."

Die Seminaristen sollen in Zukunft nicht die gesamte Ausbildungszeit im Seminar verbringen, sondern einige Jahre "in kleinen, dezentralen Wohngruppen leben und dort Studium und praktische Erfahrungen des Gemeindelebens sowie des Alltags in den kleinen WGs miteinander verbinden".

Das könnte Sie auch interessieren: