Offizielle Hymne des Internationalen Eucharistischen Kongresses in Budapest veröffentlicht

https://youtu.be/3QR1OlzvmU0

Kardinal Péter Erdő hat die offizielle Hymne des diesjährigen Internationalen Eucharistischen Kongresses in Budapest vorgestellt. Das berichtet die Catholic News Agency (CNA). Der Primas von Ungarn stellte das Lied auf einer Pressekonferenz am 14. Juni vor.

Die Organisatoren beschrieben es als "aufgefrischte Version" einer Hymne aus dem Jahr 1938, als die ungarische Hauptstadt das letzte Mal Gastgeber des Internationalen Eucharistischen Kongresses war.

Kardinal Erdő, der Erzbischof von Esztergom-Budapest, stellte auch ein neues Video vor, das die Bekehrungsgeschichten von drei jungen Menschen in Budapest zeigt.

Der Kongress sollte ursprünglich 2020 stattfinden, wurde aber wegen der Coronavirus-Pandemie auf 2021 verschoben.

Papst Franziskus ist als Hauptzelebrant der Abschlussmesse am 12. September um 11:30 Uhr auf dem Heldenplatz vorgesehen.

Bei der Pressekonferenz begrüßte Erdő auch zwölf Kongress-Botschafter, darunter Künstler, Musiker, Sänger und Dichter, die ihr Zeugnis von der verwandelnden Kraft der Eucharistie geben werden.

Das könnte Sie auch interessieren: 

;

;