Medjugorje: Kardinal Schönborn wendet sich in Grußbotschaft an Jugendfestival

Unsere Liebe Frau von Medjugorje
Foto: Wikipedia / Beemwej (CC-BY-SA-3.0)

Kardinal Christoph Schönborn hat den tausenden Besuchern des dieswöchigen Jugendfestivals in Medjugorje seine Segenswünsche übermittelt. Das teilte die Erzdiözese Wien am gestrigen Donnerstag mit.

In dem bosnischen Wallfahrtsort fänden Menschen seit Jahrzehnten "in der Nähe Mariens Trost und Kraft, Freude und Hoffnung", schrieb der Wiener Erzbischof in seiner Grußbotschaft. Angesichts von Sorgen und Nöten warteten viele auf "Zeugen der Hoffnung", wandte sich Schönborn an die Besucher des "Mladifests", das noch bis Freitag stattfindet: "Ihr könnt diese Zeugen sein."

Das jährliche Jugendfestival steht heuer unter dem Motto "Was muss ich Gutes tun?". "Ich wünsche Euch, dass Ihr gestärkt von Medjugorje nach Hause zurückkehrt, mit der Freude der Gemeinschaft, die Ihr hier erleben konntet", so Kardinal Schönborn in seiner Botschaft an die Teilnehmer.

Das Treffen war am Sonntag mit einem Gottesdienst mit dem emeritierten Kurienkardinal Robert Sarah eröffnet worden. Im Auftrag des Apostolischen Nuntius in Bosnien-Herzegowina, Erzbischof Luigi Pezzuto, verlasen zwei Jugendliche eine Grußbotschaft von Papst Franziskus. Das Festival habe die Kraft, "uns auf den Weg zum Herrn zu bringen", hieß es in dem Schreiben aus dem Vatikan.

sgsgd

Das könnte Sie auch interessieren: