Menschliche Knochenreste in Apostolischer Nuntiatur in Italien gefunden

Polizeiwagen
Foto: Pixabay
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Das Presseamt des Heiligen Stuhls hat mitgeteilt, dass bei Bauarbeiten in der Apostolischen Nuntiatur in Italien mit Sitz in Rom einige Knochenreste gefunden wurden.

"Während Umstrukturierungsarbeiten in einem Anbau der Apostolischen Nuntiatur in Via Po 27 in Rom wurden menschliche Knochenfragmente gefunden", heißt es in der Mitteilung.

Der Gendarmeriekorps hat unverzüglich vor Ort eingegriffen und die Vorgesetzen des Heiligen Stuhls informiert, die die italienischen Behörden für entsprechende Untersuchungen und die diesbezüglich notwendige Zusammenarbeit in Kenntnis gesetzt haben", so der Text weiter.

Die Mitteilung endet mit der Angabe, dass der Generalstaatsanwalt von Rom, Dr. Giuseppe Pignatone, "die Spurensicherung und die Kriminalpolizei Roms beauftragt hat, Alter, Geschlecht und Todeszeitpunkt" der Person oder der Personen, von denen die Knochenreste stammen, festzustellen.

In den italienischen Medien kursiert die Vermutung,  dass es sich um Emanuela Orlandi handeln könnte, die damals 15-jährige Tochter eines Angestellten des Vatikan, die 1983 spurlos verschwunden ist.

Das könnte Sie auch interessieren: