Nach Infektion mit Corona-Virus: Kardinal Tagle von Covid-19 erholt

Kardinal Luis Antonio Tagle
Foto: Daniel Ibanez / CNA

Kardinal Luis Antonio Tagle, der Leiter der Kongregation für Evangelisierung des Vatikans, hat sich von einer Infektion mit dem Coronavirus erholt.

Das teilten die philippinischen Bischöfe am gestrigen Mittwoch mit. 13 Tage nach einem positiven COVID-19-Test habe der Kardinal die Krankheit überwunden, berichtete "CBCP News", das vom Medienbüro der  Bischofskonferenz der Philippinen beaufsichtigt wird, am 23. September.

Der 63-jährige Kardinal ist der emeritierte Erzbischof von Manila und derzeitiger Präsident von Caritas Internationalis. Er war am 10. September positiv auf das Coronavirus getestet worden, zeigte aber erst einmal keine Symptome. Der Vatikan bestätigte einen Tag später, am 11. September, dass der philippinische Kardinal Abstriche gemacht und positiv auf COVID-19 getestet wurde, nachdem er von Rom nach Manila geflogen war. Tagle "hat keine Symptome und wird auf den Philippinen, wo er sich befindet, in Isolation bleiben", sagte Matteo Bruni, Direktor der Pressestelle des Heiligen Stuhls, damals gegenüber CNA.

Die Nachricht der Genesung sei "eine große Freude für die ganze Kirche", so der Rektor des Pontificio Collegio Filippino in Rom, Pater Gregory Gaston, gestern gegenüber CBCP News.

"Gott möchte, dass er weiterhin im Büro des Vatikans für die Missionen dient, um Gottes Frohe Botschaft von Liebe, Freude, Frieden, Gerechtigkeit, Vergebung und Versöhnung zu bringen - all das braucht die Welt in diesen Tagen in besonderer Weise", sagte der Rektor und Ordensmann.

CBCP News teilte weiter mit, dass Tagle sich seit seiner Ankunft in Rom im Februar im Pontificio Collegio Filippino aufgehalten habe, um seine neue Rolle als Präfekt der Kongregation für die Evangelisierung der Völker zu übernehmen. Nach seinem positiven Test wurden mehr als 30 Priester und Mitarbeiter des Collegio vorsichtshalber in Quarantäne gesetzt. Alle wurden auf COVID-19 getestet – und waren nicht infiziert.

Tagle war der zweite in Rom ansässige Kardinal, der positiv getestet wurde, nachdem der Generalvikar von Rom, Kardinal Angelo De Donatis, im März wegen COVID-19 ins Krankenhaus eingeliefert worden war. Auch De Donatis hat sich vollständig erholt, wie CNA Deutsch berichtete.

Das könnte Sie auch interessieren: