Nach Rücktritt von Erzbischof Becker: Diözesanadministrator für Paderborn gewählt

Monsignore Michael Bredeck
Foto: Tobias Schulte / Erzbistum Paderborn

Das Paderborner Metropolitankapitel hat Monsignore Michael Bredeck am Mittwoch zum Diözesanadministrator gewählt und ihm so die vorübergehende Leitung der Erzdiözese Paderborn übertragen. Am Samstag hatte Papst Franziskus den Rücktritt von Erzbischof Becker angenommen.

„Der Diözesanadministrator des Erzbistums ernannte Prälat Thomas Dornseifer zu seinem Ständigen Vertreter“, teilte das Erzbistum mit. „Diesem obliegt damit die allgemeine Vertretung des Diözesanadministrators im Bereich der Verwaltung. Von der Vakanz des Erzbischöflichen Stuhls unberührt bleibt nach kirchlichem Recht das Amt des Offizials als des Leiters der kirchlichen Gerichtsbarkeit im Erzbistum Paderborn.“

Bredeck, der neue Diözesanadministrator, ist 52 Jahre alt und wurde 1996 zum Priester geweiht. Danach arbeitete er in der Seelsorge sowie einige Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Theologischen Fakultät Paderborn. Von 2005 bis 2012 war er für die Priesterfortbildung im Erzbistum zuständig. Seit 2015 ist er in verschiedenen Funktionen im Generalvikariat tätig.

Das könnte Sie auch interessieren: