Nächstes Familientreffen ist der Berufung zur Heiligkeit in der Ehe gewidmet

Hochzeit
Foto: Pixabay
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Der Vatikan hat am Freitag mitgeteilt, dass sich das nächste Weltfamilientreffen auf die Berufung des Ehelebens und der Familie als Weg zur Heiligkeit konzentriert.

Dabei soll es um eine Lektüre des Schreibens Amoris Laetitia gehen.

Das Weltfamilientreffen 2021 findet vom 23. bis 27. Juni in Rom statt. Das offizielle Thema ist "Familienliebe: Eine Berufung und ein Weg zur Heiligkeit".

"Das Treffen schlägt eine Neuauswertung von Amoris Laetitia im Lichte des in Gaudete et Exsultate erwähnten Aufrufs zur Heiligkeit vor", so das Dikasterium für Laien, Familie und Leben am 17. Mai.

Dieses Dikasterium unter der Leitung von Kardinal Kevin Farrell organisiert die alle drei Jahre statt findenden Veranstaltungen. Das letzte Treffen fand in Dublin statt.

Das nächste Weltfamilientreffen werde den fünften Jahrestag von Amoris Laetitia markieren, teilte der Vatikan weiter mit.

Das Thema des Treffens ziele darauf ab, das Familienleben aus Sicht der Heiligkeit zu betrachten, wie diese im Schreiben Gaudete et Exsultate 2018 beschrieben werde.

Die christliche Ehe und Familie sei nicht nur ein kostbares Geschenk, sondern Keimzelle der Gesellschaft und ein Schutz vor Individualismus und Konsum, so der Vatikan.

Das Weltfamilientreffen, das 1994 von Papst Johannes Paul II. gegründet wurde, findet alle drei Jahre in einem anderen Land statt, zuletzt 2018 in Irland. Das letzte Treffen fand in Dublin statt.

Link-Tipp: CNA Deutsch-Zeitleiste zu Amoris Laetitia.


Das könnte Sie auch interessieren: