Ökumene: Vatikan veröffentlicht neue Leitlinien für Bischöfe

Der Bischof und die Einheit der Christen. Ein ökumenisches Vademecum.

Papst Franziskus und der Ökumenische Patriarch Bartholomäus I. am 20. Oktober 2020
Foto: Vatican Media / CNA Deutsch

Konkrete Hilfe und Anleitung für die Bischöfe der katholischen Kirche soll das heute vorgestellte Ökumenische Vademecum sein.

Das Dokument "Der Bischof und die Einheit der Christen. Ein ökumenisches Vademecum" beantworte viele der Fragen, die er regelmäßig von Hirten in aller Welt erhalte, so Kardinal Kurt Koch bei der Pressekonferenz im Vatikan am 4. Dezember.

Die Leitlinien wurden unter anderem in englischer Sprache veröffentlicht.

Der Anlass ist nicht nur praktischer Art: Päpstliche Rat zur Förderung der Einheit der Christen in diesem Jahr drei Jubiläen, meldet der Vatikan: Den 60. Jahrestag der Gründung des Rates im Jahr 1960, die 1995 erschienene Enzyklika Ut unum sint von Johannes Paul II.

Zudem ist Koch seit genau 10 Jahren der Präsident des Einheitsrates: Statt ein "Jubiläumsgeschenk" zu erhalten, habe der "Ökumene-Minister des Papstes" eines an alle seine Mitbrüder im Bischofsamt gemacht, so der Vatikan.

Kardinal Koch erklärte dazu: "Ziel des Dokuments ist es, die katholischen Bischöfe in ihrem ökumenischen Dienst zu unterstützen und anzuleiten sowie alle Katholiken auf dem Weg zur Einheit, für die unser Herr gebetet hat, zu inspirieren und zu ermutigen. Ich lade Sie alle ein, dieses Ökumenische Vademecum auf der Website des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen zu lesen."

Das könnte Sie auch interessieren: 

;