Papst Franziskus: "Kardinal Monsengwo ein Mann des Friedens und der Gerechtigkeit"

Kardinal Laurent Monsengwo Pasinya (1939-2021)
Foto: Mit freundlicher Genehmigung

Papst Franziskus hat seine Trauer über den Tod von Kardinal Laurent Monsengwo Pasinya, emeritierter Erzbischof von Kinshasa, durch ein Beileidstelegramm an Kardinal Fridolin Ambongo Besungu ausgedrückt.

Er war - so schrieb der Papst - "ein Exeget, ein Mann der Wissenschaft, ein großer geistlicher Mann und ein Pfarrer, der sich intensiv in den Dienst der Kirche stellte, wohin immer er gerufen wurde. Aufmerksam für die Bedürfnisse der Gläubigen, voller Mut und Entschlossenheit, widmete Kardinal Monsengwo sein Leben als Priester und Bischof der bevorzugten Option für die Armen".

Der Erzbischof habe "in Liebe zur Gerechtigkeit, zum Frieden und zur Einheit" seinen Dienst versehen. Er sei eine herausragende Persönlichkeit gewesen, so der Pontifex weiter, "die im kirchlichen, sozialen und politischen Leben der Nation gehört und respektiert wurde. Und er war immer dem Dialog und der Versöhnung seines Volkes verpflichtet. Sein Beitrag war bedeutend für den Fortschritt des Landes. Er hat es nie versäumt, seinen Beitrag zum Leben der Weltkirche zu leisten".

Kardinal Monsengwo Pasinya starb am Sonntag in Versailles, wo er im Alter von 81 Jahren im Krankenhaus lag. 

Das könnte Sie auch interessieren: 

https://twitter.com/CNAdeutsch/status/1289144324681338880?s=20