Papst Franziskus tauft 13 Kinder in der Sixtinischen Kapelle

Papst Franziskus tauft am 8. Januar 2023
Papst Franziskus tauft am 8. Januar 2023
Vatican Media
Papst Franziskus tauft am 8. Januar 2023
Papst Franziskus tauft am 8. Januar 2023
Vatican Media
Papst Franziskus tauft am 8. Januar 2023
Papst Franziskus tauft am 8. Januar 2023
Vatican Media

Am Sonntagmorgen hat Papst Franziskus 13 Kinder in der Sixtinischen Kapelle getauft. Die Kirche begeht am Sonntag nach dem Fest der Erscheinung des Herrn (6. Januar) das Fest der Taufe des Herrn, und schon seit vielen Jahren taufen die Päpste aus diesem Anlass einige Kinder.

Die Taufe sei wie ein Geburtstag, erläuterte Papst Franziskus in einer sehr kurzen Predigt. Durch die Taufe werde man nämlich „zum christlichen Leben wiedergeboren“. Er empfehle daher den Eltern, so Papst Franziskus, ihren Kindern „das Datum der Taufe beizubringen, wie einen neuen Geburtstag: dass sie sich jedes Jahr daran erinnern und Gott für diese Gnade des Christseins danken.“

Der Pontifex rief die Eltern und die Paten auf, die Neugetauften das Beten zu lehren: „in guten Zeiten, um Gott zu danken, und in schlechten Zeiten, um Kraft zu finden.“ Auch das Gebet zur Muttergottes sei wertvoll: „Es heißt, wenn jemand zornig auf den Herrn ist oder sich verirrt hat, ist die Gottesmutter immer in der Nähe, um ihm den Weg zur Rückkehr zu ebnen.“

Franziskus betonte: „Der Herr ist uns immer nahe, aber die Gottesmutter ist die Mutter, und die Mutter ist immer näher als der Vater. Immer. Warum? Denn so ist es nun einmal. Mütter sind so, und das ist großartig.“

„Das Wichtigste ist, dass diese Feier heute das Fest ist, das Fest des Beginns eines schönen christlichen Weges, auf dem Sie Ihren Kindern helfen werden, voranzukommen“, sagte der Papst. „Wir feiern diesen Beginn der Reise mit ihnen. Und es liegt an Ihnen, ihnen zu helfen, weiterzukommen.“

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr in Vatikan