Sterbliche Überreste von Benedikt XVI. in Petersdom überführt

Sterbliche Überreste von Benedikt XVI., 2. Januar 2023
Foto: Daniel Ibáñez / CNA Deutsch
Previous Next

Die sterblichen Überreste von Papst emeritus Benedikt XVI. sind am Montagmorgen in den Petersdom überführt worden. Bis Mittwochabend werden zehntausende Gläubige in der Basilika erwartet, um von dem Deutschen, der von 2005 bis 2013 als Stellvertreter Christi auf Erden für die Kirche verantwortlich war, Abschied zu nehmen.

Der Heilige Stuhl teilte am Montagmorgen mit, der Leichnam sei um 7 Uhr morgens vom Kloster Mater Ecclesiae in den Vatikanischen Gärten zum Petersdom gebracht worden, wo er etwa eine Viertelstunde später eingetroffen sei.

Am Sonntag waren die sterblichen Überreste zunächst in der Kapelle des Klosters aufgebahrt worden, wohin sich der Pontifex nach seinem Rücktritt im Jahr 2013 zurückgezogen hatte. Fast zehn Jahre verbrachte er dort mit seinem Privatsekretär Erzbischof Georg Gänswein sowie vier Mitgliedern der Memores Domini, die ihm den Haushalt führten, seinen Lebensabend.

Ebenfalls am Sonntag veröffentlichte der Heilige Stuhl die ersten Bilder von Benedikt XVI. nach seinem Tod. Er war am Samstagmorgen um 9:34 Uhr gestorben.

Nach der Ankunft im Petersdom am Montag stand Kardinal Mauro Gambetti OFMConv einer kurzen Zeremonie vor. Der Franziskaner-Minorit ist Generalvikar des Papstes für die Vatikanstadt, Erzpriester des Petersdoms sowie Präsident der Dombauhütte von St. Peter.

„Anschließend wurde die Basilika für die Ankunft der Gläubigen, die den emeritierten Papst besuchen, vorbereitet“, so der Heilige Stuhl.

Noch bis 19 Uhr am Mittwoch wird es den Gläubigen möglich sein, von dem verstorbenen Papst Abschied zu nehmen. Der Petersdom wird am Dienstag und Mittwoch jeweils um sieben Uhr geöffnet.

Die Totenmesse findet am 5. Januar 2023 um 9:30 Uhr auf dem Petersplatz statt. Die Teilnahme an der Messe ist kostenlos und erfordert keine Anmeldung. Mehrere Staats- und Regierungschefs haben bereits ihre Teilnahme angekündigt. Nach der Messe erfolgt die Beisetzung in der Krypta des Petersdoms.

Das könnte Sie auch interessieren: