Stellungnahme nach Anschlag in Münster von Bischof Felix Genn

Bischof Felix Genn
Foto: Wikimedia / Ruecki (CC BY-SA 3.0)
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Ein Mann hat am heutigen Samstag offenbar gezielt einen Kleintransporter auf Menschen in der Innenstadt von Münster gelenkt. Drei Personen starben, Dutzende wurden verletzt - zum Teil schwer. Der Angreifer nahm sich anschließend selbst das Leben, melden zahlreiche Medien unter Berufung auf offizielle Quellen.

Dazu erklärte der Bischof von Münster, Felix Genn, in einer ersten Stellungnahme:

"Ich bin zutiefst erschüttert und fassungslos. Wir hatten heute in Münster wie in ganz Deutschland den ersten Frühlingstag. Die Menschen haben das herrliche Wetter genossen, und dann geschieht so etwas. Wir kennen die genauen Hintergründe noch nicht. Doch davon unabhängig gilt: Das, was geschehen ist, ist schrecklich. In meinen Gedanken und Gebeten bin ich bei den Opfern und ihren Familien.

Ich lade alle Menschen im Bistum Münster ein, sich heute miteinander im Gebet für die Opfer zu verbinden. Mein ausdrücklicher Dank gilt schon jetzt den Einsatzkräften der Polizei und auch den Notfallseelsorgern. Was sie gerade leisten, verdient höchsten Respekt."

Behörden gehen zur Stunde von einem Anschlag aus, meldet die "Neue Zürcher Zeitung" unter Berufung auf Polizeiquellen. Die Hintergründe und das Tatmotiv sind noch unklar, ebenso wie die genaue Zahl der Verletzten.

https://twitter.com/Pauli_Feger/status/982630768487927808