US-Senatoren verurteilen Amazons Löschung von Transgender-Kritik

US Capitol
Foto: Nicole Glass Photography/Shutterstock

US-Senatoren haben die Entfernung einer Kritik an der Transgender-Bewegung von Amazon verurteilt. Am Sonntag hatte der konservative Gelehrte Dr. Ryan T. Anderson berichtet, seine 2018 veröffentlichte Kritik an der Transgender-Bewegung (When Harry Became Sally: Responding to the Transgender Moment) nicht mehr zum Verkauf auf Amazon gelistet war. Am Dienstagnachmittag war das Buch weiterhin nicht mehr beim Online-Riesen erhältlich.

(Dr. Ryan T. Anderson. Bild: Ethics & Public Policy Center)

Nachdem das Unternehmen keine Erklärung dafür lieferte, warum Andersons Buch nicht mehr online zum Kauf angeboten wurde, kritisierten US-Senatoren das Unternehmen am Montag und Dienstag, wie die Catholic News Agency berichtete.

"Amerikanische Oligarchen, angefeuert von linken Politikern, führen digitale Bücherverbrennungen durch", twitterte Senator Marco Rubio von Florida am Dienstag. "Amazon verbietet ein nachdenkliches und gut recherchiertes Buch über ein kompliziertes Thema."

Der Senator fügte hinzu, sein Büro habe Amazon um Erklärung gebeten, bisher allerdings keine Antwort erhalten.

"Linkes Unternehmertum startet ein Bücherverbot. Ganz offen und ohne Entschuldigung. Willkommen in der neuen Nomalität", twitterte Sen. Josh Hawley von Missouri.

Andersons Buch untersucht die biologischen, psychologischen und philosophischen Bereiche der Transgender-Debatte. Es wurde positiv besprochen von Professoren der Psychiatrie, Psychologie und Medizinethik an Hochschulen wie Johns Hopkins, Boston University, New York University und Columbia University.

Am Montag lehnte ein Sprecher für Amazon es ab, Andersons Aussagen zu kommentieren.

Unter den inhaltlichen Richtlinien des Unternehmens verbietet Amazon Material, das "wir als Hassrede einstufen" oder das "unangemessen oder beleidigend" ist.

Amazon sagt auch, man informiere den "Autor, Verleger oder Vertriebspartner", wenn Material von der Seite entfernt wird, und gebe ihnen so eine Chance, gegen die Entfernung Widerspruch einzulegen. Anderson sagte jedoch am Montag gegenüber CNA, er habe keine Erklärung für die Entfernung seines Buches erhalten.

Dr. Robert George, ein Jura-Professor an der Princeton University, nannte die Entfernung von Andersons Buch "den neuen Index der verbotenen Bücher der 'woke' ('aufgeweckten') Religion."

Die Anwaltsorganisation Alliance Defending Freedom (ADF) erklärte: "Robuste Debatten und Dialoge erfordern, dass alle Standpunkte gehört werden. Warum also hat Amazon When Harry Became Sally entfernt?"

Das könnte Sie auch interessieren: 

;