Vatikan beginnt mit Impfungen gegen Covid-19

Impfstoffe im Vatikan inmitten der Coronavirus-Pandemie im Januar 2021
Foto: Vatican Media

Der Vatikanstaat hat am Mittwoch mit der Verabreichung der ersten Dosen des Impfstoffs gegen Coronavirus begonnen.

Bewohner und Angestellte des Vatikans und ihre Familien werden im Atrium der Audienzhalle Paul VI. mit dem Impfstoff von Pfizer-BioNtech behandelt.

Auch Papst Franziskus erhielt seine erste Dosis des Impfstoffs am 13. Januar, berichtete die argentinische Zeitung La Nacion. Er wird Berichten zufolge die zweite Dosis in etwa drei Wochen erhalten.

Der Papst kündigte in einem kürzlichen Interview an, dass er gegen COVID-19 geimpft werden würde. Er sagte auch, er glaube, "dass ethisch gesehen jeder den Impfstoff nehmen sollte".

Auch der emeritierte Papst Benedikt XVI. wird geimpft werden. Das hat Erzbischof Georg Gänswein am heutigen 12. Januar gegenüber CNA Deutsch bestätigt.

"Ebenso lasse ich mich impfen und der ganze Haushalt im Monastero Mater Ecclesiae", so der Privatsekretär des emeritierten Papstes. 

Das könnte Sie auch interessieren:

;