Vatikan bringt "Impf-Münze" heraus

Die Silbermünze (Detail)
Foto: Münzamt des Vatikans / CFN.VA

Der Vatikan hat eine eigene 20-Euro-Münze geprägt, die sich für das Impfen einsetzt. Auf der Münze sind eine Ärztin, eine Krankenschwester und ein junger Mann abgebildet, "der bereit ist, sich impfen zu lassen".

Alle drei Personen tragen einen Mundschutz.

Die von Chiara Principe gestaltete Silbermünze sei "einem aktuellen Thema gewidmet, das Papst Franziskus sehr am Herzen liegt", teilte das Münzamt mit: "Behandlungen zur Bekämpfung der Pandemie und die Notwendigkeit von Impfungen". 

Papst Franziskus habe wiederholt betont, wie wichtig Impfungen sind. Der Pontifex habe auch gesagt, dass die Gesundheitsfürsorge "eine moralische Verpflichtung" ist und dass es wichtig ist, "die Anstrengungen zur Immunisierung auch der ärmsten Völker fortzusetzen".

Papst Franziskus hat im September 2021 scharfe Kritik an Kardinälen geübt, die einer Impfung gegen Covid-19 skeptisch gegenüber standen.

Der Vatikan hat Impfstoffe gegen Coronavirus in einer Stellungnahme für "moralisch akzeptabel" befunden.  

Auf der Vorderseite sind das Wappen von Papst Franziskus, die Aufschrift "Vatikanstadt" und zwölf Sterne abgebildet, wie für den Euro üblich, so das Münzamt weiter.

Das 26 Gramm schwere, 36 Millimeter im Durchmesser große Silberstück ist Teil einer neuen Serie von Münzen für das Jahr 2022.

Quelle: cfn.va

Das könnte Sie auch interessieren: