Video: Die wunderbare Geschichte der kleinen Joy

Inmitten der schlechten Nachrichten und Empörungsrhetorik eine positive Geschichte, die tausende Menschen berührt hat: Ein Franziskaner feiert die heilige Messe für seine Nichte, die auf der Intensivstation liegt.

Die 19 Monate alte Joy Loboda ist seit dem 28. Dezember im Krankenhaus. Sie fiel in ein Schwimmbecken und ihr Herz stand für mindestens 25 Minuten still. Ihre Familie bat sofort in den Sozialen Medien um Gebete für Joy.

Im Krankenhaus begann das Herz des Mädchens wieder zu schlagen. Die Ärzte versetzten sie in ein künstliches Koma um Schäden an Gehirn, Herz und Lunge vorzubeugen. Joys Onkel, Pater Ignatius, feierte regelmäßig in ihrem Zimmer die Heilige Messe. Seitdem hat sich Joys Zustand so verbessert, dass viele von einem Wunder sprechen.

In weniger als zwei Wochen war das Mädchen wieder ansprechbar und konnte alleine atmen. Einige Tage später begann sie zu lächeln und kichern. Tag für Tag geht es ihr nun besser – doch sie und ihre Familie bitten weiter um Ihr Gebet und Unterstützung.

Das könnte Sie auch interessieren: