Wegen Coronavirus: Treffen der deutschen Bischöfe um Tag gekürzt

Relief auf dem Sockel der Statue des Hl. Bonifatius von Johann Werner Henschel (1830) in Fulda
Foto: Wikimedia / James Steakley (CC BY-SA 3.0)

Die Herbst-Versammlung der deutschen Bischofskonferenz in Fulda findet in diesem Jahr aufgrund der Coronavirus-Pandemie um einen Tag verkürzt vom 22. bis 24. September 2020 statt.

Das teilte die Bischofskonferenz am heutigen Dienstag mit.

Thema des Treffens soll unter anderem die Pfarrei-Instruktion des Vatikans sein.

Aufgrund der Sicherheitsvorkehrung sollen die Bischöfe "in einem ausreichend großen Saal, der im Stadtschloss Fulda zur Verfügung gestellt wird" tagen.

Das Treffen soll am 22. September 2020 um 10.00 Uhr beginnen. Die Eucharistiefeiern sollen wie geplant stattfinden. Die "Bonifatiusvesper" zum Abschluss der Vollversammlung am 24. September entfalle jedoch. Das Treffen endet offiziell am 24. September um 12.30 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren: