WJT Panama 2019: Jugendliche werden mit in Bethlehem hergestellten Rosenkränzen beten

Rosenkränze aus Bethlehem
Foto: Terrasanta.net
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Beim Weltjugendtag, der im Januar 2019 in Panama stattfindet, wird Papst Franziskus alle Jugendlichen bitten, für den Frieden zu beten - und für diese Aufgabe werden die Teilnehmer einen besonderen Rosenkranz aus Olivenholz erhalten, der in Bethlehem hergestellt worden ist.

Das Projekt wurde auf einen Wunsch des Heiligen Vaters ins Leben gerufen und wird vom emeritierten Bischof von Reykjavik (Island), Monsignore Pierre Bürcher, unterstützt. Die Initiative plant,  eineinhalb Millionen Rosenkränze, die in Bethlehem von bedürftigen Familien gefertigt werden, beim WJT in Panama an die Jugendlichen auszuteilen, um sie zu ermutigen, für den Frieden zu beten.

"Wir haben uns entschieden, das Projekt 'AveJmj' zu nennen, wobei 'Ave' für das Rosenkranzgebet steht, während die Buchstaben 'Jmj' die spanische Abkürzung für Weltjugendtag sind, aber auch die Initialen der Namen Jesus, Maria und Josef", sagte Bischof Bürcher, der aus der Schweiz kommt. 

Der emeritierte Bischof der isländischen Hauptstadt legte sein Amt im Jahre 2015, im Alter von 69 Jahren, aus gesundheitlichen Gründen nieder und ist seit 2004 Mitglied der Kongregation für die Orientalischen Kirchen, im Vatikan und und bei der Koordinierung im Heiligen Land.

Bischof Bürcher, der heute seine Zeit zwischen Jerusalem und seiner eidgenössischen Heimat aufteilt, erzählte auf Terrasanta.net wie die Idee zu dieser Initiative entstand: "Der Papst äußerte seinen Wunsch, für den Frieden in der Welt und besonders für Jerusalem und den Nahe Osten zu beten."

Nachdem Monsignore Bürcher durch Monsignore José Domingo Ulloa, Erzbischof von Panama, in Kenntnis gesetzt worden war, dass der Platz für den Weltjugendtag nur 500.000 Menschen fasst, hat er beschlossen, dass jeder teilnehmende Jugendliche drei Rosenkränze erhalten wird: Einen für sich selbst, einen, den er jemandem geben soll, dem er in Panama begegnet und einen weiteren für eine Person aus seinem Herkunftsland.

Das könnte Sie auch interessieren: