Würzburger Weihbischof Ulrich Boom wird 75: Rücktritt bereits angenommen

Weihbischof Ulrich Boom
Foto: Togodumnus / Wikimedia (CC BY-SA 3.0)

Papst Franziskus hat den altersbedingten Rücktritt des Würzburger Weihbischofs Ulrich Boom bereits wenige Tage vor dessen 75. Geburtstag angenommen, wie das Bistum am Montag mitteilte. Allerdings handelt es sich um eine Annahme "nunc pro tunc": Boom nimmt sich aller Aufgaben wie bisher an, bis Papst Franziskus einen neuen Weihbischof für das Bistum Würzburg ernennt.

Boom feiert am Sonntag, 25. September, seinen 75. Geburtstag. Aus diesem Anlass findet im Würzburger Dom eine Pontifikalvesper statt, an der neben Diözesanbischof Franz Jung auch der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick und der Trierer Bischof Stefan Ackermann teilnehmen. Auch die Weihbischöfe Herwig Gössl aus Bamberg und Thomas Maria Renz aus Rottenburg-Stuttgart sind angekündigt.

Boom hatte nach seiner Schulzeit zunächst eine Ausbildung zum Bauzeichner gemacht, holte dann aber das Abitur nach und studierte ab 1972 Philosophie und Theologie. 1984 wurde er im Alter von 26 Jahren zum Priester für das Bistum Würzburg geweiht.

Nach fast zweieinhalb Jahrzehnten in der Seelsorge ernannte Papst Benedikt XVI. ihn im Dezember 2008 zum Weihbischof für das Bistum Würzburg. Die Bischofsweihe erfolgte im Januar 2009.

Das könnte Sie auch interessieren: