Zwischenfall während Live-Übertragung der heiligen Messe bei EWTN (Bericht und Video)

Der Vorfall ereignete sich während der Eucharistiefeier
Foto: Screenshot / Twitter @JMJScience
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Zu einem Zwischenfall ist es bei der – live im Fernsehen übertragenen – Feier der heiligen Messe in der Kapelle des katholischen Senders EWTN in Irondale (US Bundesstaat Alabama) am heutigen Sonntag gekommen.

Ein Mann unterbrach den Priester und versuchte, sich dem Altar zu nähern.

In einer Erklärung teilte Michael P. Warsaw, der Vorsitzende und Geschäftsführer des globalen katholischen Mediennetzwerkes EWTN mit, dass niemand verletzt wurde.

"Am Sonntag, den 4. November, während der Live-Übertragung der Messe auf EWTN um 7:00 Uhr (Ortszeit), verursachte eine Person eine Störung in der Kapelle und versuchte, sich dem Altar zu nähern.  Der Mann wurde sofort vom EWTN-Sicherheitspersonal aus der Kapelle entfernt.  Er wurde anschließend vom Irondale Police Department festgenommen und wegen Hausfriedensbruchs verwarnt. Niemand wurde verletzt und die Messe wurde ohne weiteren Zwischenfall fortgesetzt.  Wir bitten unsere EWTN-Familie, für dieses Individuum zu beten."

EWTN wurde 1981 durch Mutter Angelica von den Klarissinnen der Ewigen Anbetung gegründet. Das größte religiöse Mediennetzwerk der Welt erreicht über 268 Millionen TV-Haushalte in über 145 Ländern und Territorien.

Neben 11 Fernseh-Kanälen in verschiedenen Sprachen - darunter EWTN Deutsch - und weiteren Diensten betreibt EWTN auch die Catholic News Agency (CNA), samt ihrer deutschsprachigen Ausgabe CNA Deutsch sowie die Schwester-Agenturen ACI Prensa, ACI Digital und ACI Stampa in weiteren Sprachen.