Neueste Nachrichten: Kirche in Myanmar

Myanmar (Symbolbild) / Sébastien Goldberg / Unsplash

Christenverfolgung in Myanmar: „Der internationale Druck muss erhöht werden“

9. Februar 2024

Von Lothar C. Rilinger

Lothar C. Rilinger sprach mit Selina Biedermann, Projektleiterin bei der Menschenrechtsorganisation Christian Solidarity International (CSI), über die aktuellen Entwicklungen in Myanmar.

Zerstörte Kirche in Myanmar / Radio Veritas Mandalay

Myanmar: „Das Leid hat mittlerweile einen kritischen Punkt erreicht“

22. November 2023

Von Kirche in Not

Immer mehr Zivilisten suchten in Kirchen Zuflucht, aber auch diese seien nicht sicher.

Pilger mit Ukraine-Flagge beim Angelusgebet auf dem Petersplatz. / Vatican Media / Screenshot Youtube

Papst Franziskus: "Was tue ich für das Volk in der Ukraine?"

19. Juni 2022

Von Rudolf Gehrig

In seiner heutigen Ansprache am Rande des Angelus-Gebets auf dem Petersplatz in Rom hat Papst Franziskus an das Hochfest Fronleichnam erinnert. Während in den deutschsprachigen Ländern Fronleichnam am vergangenen Freitag gefeiert wurde, wird das Hochfest in Italien am Sonntag begangen. Noch am Sonntagmorgen hatte Papst Franziskus der Fronleichnamsprozession im Vatikan . Wie CNA Deutsch berichtet hat, konnte der Pontifex aufgrund von gesundheitlichen Problemen die Fronleichnamsmesse nicht selbst zelebrieren.

Die katholische Kirche St. Matthew im Osten von Burma wird am 15. Juni 2022 von einem Feuer zerstört, das offenbar von Regierungssoldaten gelegt wurde.  / Screenshot, KNDF Facebook video

Burma: Streitkräfte setzen nach Angaben einer Rebellengruppe katholische Kirche in Brand

Regierungstruppen haben am Mittwoch eine katholische Kirche in einem Dorf im Osten Burmas geplündert und in Brand gesetzt, so örtliche Quellen gegenüber der Catholic News Agency (CNA).  

Die Kathedrale vom Heiligen Herzen in Mandalay (Burma). / maodoltee / Shutterstock

Burma: Erzbischof weiter Geisel in eigener Kathedrale mit rund 20 Priestern

Der Erzbischof von Mandalay, Marco Win Tin, Generalvikar Monsignore Domenic Kyo Du und ihre Mitarbeiter sowie rund 20 Diözesanpriester stehen immer noch unter Hausarrest und sind in der Herz-Jesu-Kathedrale , seit Regierungssoldaten am Freitagnachmittag das Gelände der Erzdiözese im Herzen der Innenstadt von Mandalay gewaltsam besetzt haben (CNA Deutsch berichtete).

Die Kathedrale vom Heiligen Herzen in Mandalay (Burma). / maodoltee / Shutterstock

Burma: Soldaten besetzen Kathedrale, halten Bischof und Gläubige fest

9. April 2022

Von AC Wimmer

Etwa 40 burmesische Soldaten übernahmen am Freitag vor einem Fastengebetsgottesdienst gewaltsam die Kontrolle über eine katholische Kathedrale in Mandalay und hielten einen Erzbischof und Dutzende von Gläubigen fest, darunter auch einen Korrespondenten von CNA.

Rangun (Burma)  / Alexander Schimmeck / Unsplash (CC0)

Burma: Luftangriff beschädigt katholisches Kloster

11. März 2022

Von Kevin J. Jones

Die burmesische Luftwaffe hat einen Angriff auf ein katholisches Kloster im Osten des auch als "Myanmar" und "Birma" bekannten Landes verübt. 

Kardinal Charles Maung Bo in London, England, am 12. Mai 2016. /  Mazur/catholicnews.org.uk

Kardinal Bo: Burma hat einen "verlängerten Kreuzweg" hinter sich

2. Februar 2022

Von Courtney Mares

Anlässlich des einjährigen Jubiläums des Militärputsches in Burma hat Kardinal Charles Maung Bo gesagt, dass sein Volk einen "verlängerten Kreuzweg" hinter sich hat.

Ordensschwestern bei Protesten in Myanmar / Foto: Sisters of St. Joseph of the Apparition in Myanmar / Facebook

Ein Jahr nach dem Militärputsch: Bischof Rudolf Voderholzer ruft zum Gebet für Burma auf

Bischof Rudolf Voderholzer hat die Gläubigen zum besonderen Gebet aufgerufen.

Trauerkerzen / blickpixel / Pixabay (CC0)

Weihnachtsmassaker an Katholiken in Burma: Militär erlaubt Beerdigung der Opfer

Die Beerdigung fand in einem einfachen, von Katecheten geleiteten Ritus statt, ohne Eucharistie und ohne Anwesenheit eines Priesters, da die Armee dem örtlichen Pfarrer die Erlaubnis verweigerte.

Kreuz (Referenzbild) / Pixabay (CC0)

Katholische Kathedrale in Burma von Artilleriebeschuss getroffen

12. November 2021

Von Jose Torres Jr.

Eine katholische Kathedrale in der Diözese Phekhone im burmesischen Shan-Staat ist eines von mehreren Gebäuden, die Berichten zufolge am 9. November inmitten der anhaltenden bewaffneten Auseinandersetzungen zwischen Regierungs- und Rebellenkräften von militärischem Artilleriefeuer getroffen wurden.

Bishof John Hsane Hgyi  / Kirche in Not

Burmesischer Bischof an Covid-19 gestorben

Der burmesische Bischof John Hsane Hgyi ist im Alter 68 Jahren an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung gestorben. Dies erfuhr das weltweite katholische Hilfswerk „Kirche in Not“ aus Kirchenkreisen in Burma. Bischof Hgyi stand 18 Jahre der Diözese Pathein vor. Er war Nachfolger des heutigen Erzbischofs von Yangon (Rangun), Charles Maung Kardinal Bo. Pathein ist die viertgrößte Stadt Burmas und liegt im Südwesten des Landes. 

Kardinal Charles Maung Bo / Erzbistum Yangon

230.000 Vertriebene in Burma: Kardinal Bo ruft zum Ende der Gewalt auf

29. Juni 2021

Von AC Wimmer

Es ist ein Bürgerkrieg, der seit dem Militärputsch im Februar über 800 Menschen das Leben gekostet hat – und die Vereinten Nationen schätzen, dass über 200.000 Menschen in Burma auf der Flucht sind: Angesichts der andauernden Gewalt und Auseinandersetzungen zwischen ethnischen Gruppen und staatlichen Truppen hat Kardinal Charles Maung Bo erneut zum Frieden aufgerufen. 

Demonstranten am 8. Februar 2021 in Yangon
 / သူထွန်း / Wikimedia (CC BY-SA 4.0)

Burmesische Streitkräfte nehmen katholischen Priester fest

Nach einer Durchsuchung des Pfarrhauses haben die burmesischen Streitkräfte einen katholischen Priester festgenommen im Westen des Landes festgenommen und beschuldigt, eine Widerstandsgruppe mit Nahrungsmittel versorgt zu haben. Nach elf Stunden kam der Geistliche wieder frei.

Papst Franziskus beim Gebet des Angelus / Vatican Media

Papst Franziskus: Trauer über Massengrab indigener Kinder an kirchlicher Schule in Kanada

6. Juni 2021

Papst Franziskus hat am Sonntag sein tief empfundenes Mitgefühl über die Entdeckung von Gräbern indigener Kinder in einer von der Kirche betriebenen Internatsschule in Kanada ausgedrückt.

Kardinal Charles Maung Bo / Foto: Mazur / catholicnews.org.uk

Kardinal Bo beklagt Tote nach Beschuss einer Kirche in Burma

27. Mai 2021

Kardinal Charles Maung Bo hat die "Gewalttaten und anhaltende Bombenangriffe mit schweren Waffen auf eine verängstigte Gruppe von Frauen und Kindern" verurteilt.

Ein burmesischer Priester mit Papst Franziskus im Petersdom am 16. Mai 2021 / Vatican Media

Papst Franziskus feiert im Petersdom eine heilige Messe für Burma

16. Mai 2021

Von AC Wimmer

Zusammen mit burmesischen Ordensfrauen und Gläubigen hat Papst Franziskus am heutigen Sonntag eine heilige Messe für Frieden in Burma gefeiert. 

Papst Franziskus grüßt die Pilger und Besucher auf dem Petersplatz am 2. Mai 2021. / Daniel Ibanez / CNA Deutsch

"Die Welt mit den Augen Jesu sehen": Papst Franziskus zum Regina Coeli

2. Mai 2021

Von AC Wimmer

"Vertrauen wir uns der Fürsprache der Jungfrau Maria an. Sie ist Jesus stets treu geblieben und hat viel Frucht hervorgebracht. Möge sie uns helfen, in Christus zu bleiben, in seiner Liebe, in seinem Wort, damit wir der Welt Zeugnis geben"

Kardinal Charles Maung Bo / Erzbistum Yangon

Kardinal Bo: Burma "braucht das Licht der Göttlichen Barmherzigkeit"

Kardinal Charles Maung Bo hat die Katholiken in Burma aufgefordert, inmitten des Leids, das der Militärputsch in ihrem Land verursacht hat, Gottes Barmherzigkeit mit Betroffenen zu teilen, indem sie die Trauernden besuchen, Essen mit den Hungernden teilen und unaufhörlich für den Frieden beten.

Kardinal Charles Maung Bo / Foto: Mazur / catholicnews.org.uk

Kardinal Bo: "Gnadenloses Töten" macht aus Burma den "Kalvarienberg des 21. Jahrhunderts"

Kardinal Charles Maung Bo hat erklärt, dass das "erbarmungslose Töten" von Demonstranten nach dem Militärputsch vom 1. Februar Burma zu einem "Kalvarienberg des 21.Jahrhunderts" gemacht hat.