Der "Benedikt-Bär": Neues Kuscheltier zu Ehren des verstorbenen Papstes

Der Benedikt-Kuschelbär der Coburger Firma Hermann
Foto: www.teddy-fabrik.de

Gleich zwei Plüschbären hat die Spielwarenfirma Hermann aus Coburg zum Andenken an den kürzlich verstorbenen Papst Benedikt XVI vorgestellt.

Egal ob die große oder kleine Ausgabe: Es wurden nur jeweils 265 Exemplare der Kuscheltiere produziert, so das Familienunternehmen. 

Warum genau 265? Wie der Hersteller erklärt, beruht die Höhe der Limitierung darauf,  "dass Papst Benedikt XVI. der 265. Papst in der Geschichte seit Petrus ist."

Der mit Holzwolle handgestopfte große Teddy-Bär ist gekleidet mit einem weißen Papst-Umhang, einer Schärpe aus Gold-Lurex Stoff und mit Scheitelkappe.

Das Kuscheltier (Kostenpunkt: 199 Euro) kommt mit einem Brustkreuz, dessen Kordel mit Swarovski Kristallen verziert ist.

Geliefert wird das gute Stück samt einer Karte aus dem Jahr 2005 mit einer Abbildung des Papst-Teddys, "der von uns zur Inthronisierung von Papst Benedikt XVI. am 19. April 2005 vorgestellt und herausgegeben wurde", so die Coburger Firma weiter. 

Natürlich hat der große Benedikt auch die beliebte Brummstimme der Bären der Traditionsfirma.

Wer hören will, wie das Kuscheltier brummelt, kann dies auf der Webseite des Herstellers hören.

Eine besondere Benedikt-Begebenheit bekommt der Käufer der kleinen Bären (Kostenpunkt: 49 Euro) auf einer Schriftrolle erklärt.

Der "schmuseweiche Klassiker" ist mit Watte gestopft und trägt nicht nur eine hellblaue Halsschleife trägt, sondern auch eine kleine Schriftrolle.

Diese erzählt "eine wahre Geschichte über die Kindheit von Benedikt XVI., erzählt in Anlehnung an die Kindheitserinnerungen von Georg Ratzinger, dem Bruder von Papst BenediktXVI." 

Dabei geht es um einen Teddy, den sich der kleine Benedikt als Bub immer wünschte, aber aus dem Schaufenster verschwand...

Die beiden Benedikt-Bären sind nicht die einzigen Exemplare der Manufaktur, die dem bayerischen Pontifex, beziehungsweise besonderen Anlässen und Begebenheiten gewidmet sind, die für Katholiken von Interesse sein könnten. 

Ein Blick in die Rubrik "Papst Heilige und Mönche" zeigt: Die Päpste St. Johannes Paul II. sowie Franziskus gibt es ebenso wie für Fans der legendären Schweizergarde ein "bäriger Gardist" samt Hellebarde

Außerdem fehlen weder Mutter Teresa noch ein gewisser deutscher Mönch namens Martin Luther.

(Alle Bilder: www.teddy-fabrik.de)

Das könnte Sie auch interessieren: