Einführung des neuen Messlektionars zum ersten Advent 2018

Der Umschlag des neuen Messlektionars
Foto: Deutsche Bischofskonferenz / Kopp

Am ersten Advent  – dem 2. Dezember 2018 – wird das neue Messlektionar in den Bistümern des deutschen Sprachraums eingeführt.

Das teilte die Deutsche Bischofskonferenz (DBK) mit. 

Auf dem Einband ist ein Dutzend roter, fast kreisrunder Striche auf einem bräunlich-bronzenen Untergrund abgebildet. Gestaltet hat dies "der in Wien ansässige Künstler und Designer Christof Cremer", so die DBK, die den Entwurf als "klar und ausdrucksstark" bezeichnet. 

Das Schriftbild sei aufgefrischt worden und ziele "auf bessere Lesbarkeit".

Zunächst wird das Messbuch für das dann beginnende Lesejahr C bereitgestellt. Es ist ab 31. Oktober im Buchhandel erhältlich. Die weitere Einführung für die folgenden Lesejahre erfolgt schrittweise.

Hintergrund

Seit 2016 gilt im deutschen Sprachgebiet eine neue "Einheitsübersetzung" der Bibel in die deutsche Sprache. Sie löste die Vorgängerfassung aus dem Jahr 1979 ab und ist heute die offizielle katholische Übersetzung – auch für liturgische Bücher. 

Das könnte Sie auch interessieren: