Interkommunion: Vatikan bestätigt Treffen mit deutschen Bischöfen am 3. Mai

Die Fassade des Petersdoms
Foto: Lisa Cancade Hackett via Flickr (CC_BY_SA_20)
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Der Vatikan hat am heutigen Montag bekanntgegeben, dass sich eine Reihe hochrangiger Vatikan-Vertreter am Donnerstag, 3. Mai, mit einer Gruppe von Bischöfen aus Deutschland trifft. Thema ist die geplante "pastorale Handreichung", die evangelischen Ehepartnern von Katholiken "unter bestimmten Umständen" und "in Einzelfällen" den Empfang der heiligen Kommunion ermöglichen soll. 

Wie das Presse-Amt des Vatikans mitteilte, werden an dem Treffen folgende Bischöfe aus Deutschland teilnehmen:

  • Kardinal Rainer Maria Woelki aus Köln
  • Kardinal Reinhard Marx aus München
  • Bischof Rudolf Voderholzer aus Regensburg
  • Bischof Felix Genn aus Münster
  • Bischof Karl-Heinz Wiesemann aus Speyer
  • Bischof Gerhard Feige aus Magdeburg

Außerdem anwesend sein wird der DBK-Sekretär, Pater Hans Langendörfer SJ. Von Seiten des Vatikans sind vertreten:

  • Erzbischof Luis Ladaria SJ, Präfekt der Glaubenskongregation
  • Kardinal Kurt Koch, Präsident des Päpstlichen Rates für die Einheit der Christen 
  • Monsignore Markus Graulich SDB, Untersekretär des Päpstlichen Rates für die Gesetzestexte
  • Pater Hermann Geissler FSO, Leiter der Lehrabteilung der Glaubenskongregation.  

Zuletzt hatte sich der Ständige Rat der Deutschen Bischofskonferenz am 23. April in Würzburg mit dem Streit über die "pastorale Handreichung" ausgetauscht.

Wie CNA Deutsch berichtete, hat der Fall hat zu Spannungen in der DBK und mit Rom geführt. Papst Franziskus hat daraufhin nach Rom zum Gespräch gebeten. 

Elise Harris und Hannah Brockhaus trugen zur Berichterstattung bei. 

Das könnte Sie auch interessieren: