Neue offizielle Website des Kartäuserordens

Der neue Auftritt der Kartäuser im Internet
Foto: Screenshot / www.chartreux.org

Am  8. Dezember 2021 ist die neue Homepage der Kartäuser online gegangen. Die erste Webseite des Ordens war veraltet und recht einfach gestaltet. Sie wurde gründlich überarbeitet und mit neuen Inhalten angereichert. Insbesondere gibt es nun auch eine eigene Seite für den weiblichen Zweig des Ordens, den Kartäuserinnen.

Der fast tausendjährige Orden der Kartäuser ist der einzige mittelalterliche Mönchsorden, der von einem Deutschen gegründet wurde, dem heiligen Bruno von Köln (um 1030-1101).  Bruno war Leiter der Domschule von Reims. Im Jahr 1084 zog er sich in eine Einsiedelei zurück. Da sich ihm bald weitere Gleichgesinnte anschlossen, stellte ihm Bischof Hugo von Grenoble ein Stück Land im Tal  der Chartreuse in den französischen Alpen zur Verfügung. Mit sechs Gefährten entstand 1091 eine größere Einsiedelei, aus der die Große Kartause (Grande Chartreuse), das Mutterhaus des Ordens, hervorging. Einer der Schüler von Bruno in Reims war Papst Urban II. Dieser wollte ihn als seinen Berater bei sich in Rom wissen. Er bot er ihm dazu einen Bischofsstuhl an, was Bruno ablehnte. Stattdessen gründete Bruno eine weitere Kartause in La Torre in Kalabrien (Serra San Bruno). Hier starb er am 6. Oktober 1101.

Ein wichtiges Merkmal des Kartäuserlebens ist die völlige Hingabe an Gott und die Entsagung der Welt. Dennoch hat die Ordensleitung einen verbesserten Internetauftritt gewählt. Damit wollen sie insbesondere der jüngeren Generationen einen zeitgemäßen Einblick in das Leben in einer Kartause ermöglichen.

Die Homepage der Kartäuser: https://chartreux.org/wordpress/de/

Eine private deutschsprachige Webseite zum Kartäuserleben: https://brunonis.net/

 

STAT CRUX - DUM VOLVITUR ORBIS

Es steht das Kreuz, während sich dreht die Welt.

(Wahlspruch der Großen Kartause)

Das könnte Sie auch interessieren: 

https://twitter.com/cnadeutsch/status/1110081719661723653?s=20