Papst Franziskus lobt Abtreibungsbefürworterin als Mitglied von päpstlicher Akademie

Papst Franziskus im Flugzeug, 6. November 2022
Foto: Alexey Gotovskiy / CNA

Papst Franziskus lobt Abtreibungsbefürworterin als Mitglied von päpstlicher Akademie Kommission in einer Rede über Frauen

Als Papst Franziskus am Sonntag bei seiner Pressekonferenz auf dem Rückflug von Bahrain über die Gaben der Frauen sprach, erwähnte er die kürzliche Ernennung einer Abtreibungsbefürworterin zum Mitglied der Päpstlichen Akademie für das Leben.

"Ich habe das im Vatikan gesehen; jedes Mal, wenn eine Frau in den Vatikan kommt, um dort zu arbeiten, werden die Dinge besser", sagte der Papst am 6. November auf dem Flug von Bahrain nach Rom.

Er erwähnte mehrere Positionen, die inzwischen von Frauen besetzt sind, und nannte namentlich die Wirtschaftswissenschaftlerin Mariana Mazzucato, die sich für Abtreibungen einsetzt.

"Und jetzt hole ich Mazzucato, eine großartige Wirtschaftswissenschaftlerin aus den Vereinigten Staaten, in den Familienrat, um der Sache ein wenig mehr Menschlichkeit zu verleihen", sagte er.

Mazzucato, die für ihre Arbeit zur Stärkung der Rolle des öffentlichen Sektors bei der Innovationsförderung bekannt ist, war eine von sieben Akademikern, die der Papst am 15. Oktober für eine fünfjährige Amtszeit in die Päpstliche Akademie für das Leben berief.

In seinen Kommentaren sagte Papst Franziskus, dass die Ernennung einer Frau zur Vizegouverneurin des Staates der Vatikanstadt und die Aufnahme von Frauen in den Wirtschaftsrat ein Gewinn für den Vatikan gewesen sei.

Der Wechsel von nur Männern zu fünf Frauen im Wirtschaftsrat sei "eine Revolution, denn Frauen wissen, wie man einen richtigen Weg findet, sie wissen, wie man vorankommt", fügte er hinzu.

Mazzucatos Berufung in die Akademie für das Leben stieß auf Kritik, weil sie sich offen für ein "Recht" auf Abtreibung einsetzt und Äußerungen über die Entscheidung des Obersten Gerichtshofs in den USA, wonach die gesetzliche Regelung von Abtreibung wieder den Bundesstaaten zukommt, getwittert.

Die Päpstliche Akademie für das Leben verteidigte Mazzucatos Ernennung in einer Erklärung mit der Begründung, dass die Mitglieder ausgewählt werden, um zu einem "fruchtbaren interdisziplinären, interkulturellen und interreligiösen Dialog" beizutragen.

Kirche in Deutschland

Franziskus wurde bei der fliegenden Pressekonferenz auch über den Niedergang der katholischen Bevölkerung in Deutschland gefragt.

Der Papst sagte, die Deutschen sollten "den Glaubenssinn des Volkes nicht verlieren".

Er ermutigte die deutschen Katholiken, auf den Glauben der einfachen Katholiken, wie zum Beispiel ihrer eigenen Großmütter, zu achten, und sagte, dass theologische Fragen nicht immer der Kern des Problems seien.

Der Papst wiederholte auch eine Bemerkung, die er in der Vergangenheit gemacht hat, indem er die Kirche in Deutschland davor warnte, ihre Identität zu verlieren.

"Ich sage den deutschen Katholiken: Deutschland hat eine große evangelische Kirche, ich will keine andere, die nicht so gut ist wie diese. Ich will, dass die Katholiken mit der evangelischen Kirche brüderlich verbunden sind", sagte er.

Übersetzt und redigiert aus dem Orginal von Catholic News Agency, der englischsprachigen Partneragentur von CNA Deutsch.